Erfolgreichster Ruderverein Österreichs

Der Erste Wiener Ruderclub LIA wurde 1863 gegründet und ist damit der älteste Körpersport treibende Verein Österreichs. ...

VIENNA NIGHTROW

Aktuelles

15.9. bis 22.9.2012 auf den Kärntner Seen

Rudertour  Lia - Bonner Rudergesellschaft

vom 15.9. bis 22.9.2012  auf den Kärntner Seen

Bericht von Nik. Nemeskeri

Vor etwa 36 Jahren hat eine handverlesene Gruppe von Lianesen und eine ebensolche Gruppe von der Bonner Rudergesellschaft beschlossen, eine gemeinsame Wanderfahrt auf der österreichischen Donau zu machen. Das war der Ursprung einer Tradition, die jährlich einmal eine von den deutschen Ruderkameraden und einmal eine von den Lianesen vorbereitete Rudertour vorsieht. Mit sehr konventionellen Sitten und Gebräuchen -  Begrüßungsabend mit Blazer und Krawatte, ebenso am vorletzten Abend bei der sogenannten Generalversammlung. Bei dieser Versammlung wird über die nächstjährige Rudertour abgestimmt. In diese Gruppe kommt man nur sehr schwer hinein, nur wenn einer der älteren Herren (Damen gibt es nicht) aus dem aktiven Rudersport ausscheidet, wird ein neues Mitglied aufgenommen. Aber auch nur, wenn alle zustimmen.

Heuer war die 37. Rudertour angesagt. 16 Ruderer, davon 9 Lianesen. Diese 9 Lianesen waren:  Altenhuber, Chowanetz, Faderbauer, Jäschke, Lenz, Nemeskeri, Steinbichler, Szendey und Zotti.

Am ersten Tag wurde der westliche Teil des Wörthersees berudert, am zweiten der östliche. 22 und 25 Km. Der Wörthersee war am Sonntag (1.Rudertag) kein Vergnügen, da viele Motorboote höchst unangenehme Wellen produzierten. Der 2. Tag, ein Montag, war wesentlich besser. Das Wetter war an beiden Tagen ideal, viel Sonne und wenig Wind.

Am 3. Tag ging es auf den Ossiachersee. Spiegelglattes Wasser und Sonnenschein. Mittagspause in Ossiach mit Klosterbesichtigung. Am Ende des Tages waren es 23 Km. Angesichts des hohen Durchschnittalters der Ruderer durchaus angebracht.

Am 4. Tag war Regenwetter und so haben wir das große Speicherkraftwerk der Reisseckgruppe im Mölltal besichtigt.

Am 5. Tag waren wir am Millstädtersee, 26 Km bei Sonnenschein und wenig Wind. Auch die Temperatur war sehr angenehm, nicht zu heiß und nicht zu kalt.

Und am letzten und 6. Tag ging es hinauf zum Weissensee. Ein wunderschöner See, spiegelglattes Wasser, kein Wind. Wir ruderten von der Westseite zur Ostseite zum Gasthof "Dolomitenblick",  eine kurze Mittagsrast, dann zurück zur Westseite, unserer Einsetzstelle am Campingplatz Müller.

Es war wieder eine sehr gelungene Rudertour, und alle Teilnehmer freuen sich schon auf die nächstjährige Tour auf der Ems in Deutschland.   

 


Sponsoren & Partner