Erfolgreichster Ruderverein Österreichs

Der Erste Wiener Ruderclub LIA wurde 1863 gegründet und ist damit der älteste Körpersport treibende Verein Österreichs. ...

VIENNA NIGHTROW

Aktuelles

15.10.2016 LIA Bootsstaufe

Mit einem traditionellen Festakt taufte der Erste Wiener Ruderclub LIA seine neuesten elf Boote im Wert von ca. 110.000,- EUR und besitzt zur Zeit eine stolze Flotte von 115 Booten. Ehrenpräsident Raimund Haberl begrüßte die Gäste und hielt die Festrede, flankiert von den LIA-Mädchen Elli und Ina. Präsident Kurt Sandhäugl führte durch den Festakt und begleitete die Taufpatinnen und einen Paten zu den Booten, erzählte zu jedem Schiff eine kurze Geschichte ehe nach der Enthüllung des Namens ein Glas Sekt über den Luftkasten geleert wurde um Poseidon gnädig zu stimmen. 4 Einer, 4 Zweier, 1 Dreier, ein Vierer und der rote Meisterschaftsachter wurden in die LIA Familie mit einem Defilee vor dem LIA Floß und einem dreifachen HIPP HIPP HURRA  aufgenommen. Gerudert wurden die Boote von unseren heuer so erfolgreichen Spitzenruderinnen und Ruderern und der Doppeldreier von unserem ältesten Mitglied Sepp Steinbichlichler, der den Gig 3x zu seinem 90er geschenkt bekam und ihn auf den Namen seiner bereits verstorbenen Gattin "Steffy" taufte.

Einer LIA Tradition folgend wurden die Bootsnamen nach sehr verdienten Mitgliedern vom Vorstand ausgewählt.

1x  "Otto"  Otto Hajek, viele Jahre sehr aktiver Hauswart bei der LIA, der den Umbau des Clubraums nahezu alleine durchführte.

2- "Ede"  Ede Ruf, vielbeschäftigter Kassier bei der LIA.

2x "Hyppo" Spitzname des LIA Vizepräsidenten Peter Preiss, der sich als Planer und Vollstrecker sämtlicher LIA Um- und Neubauten verdient gemacht hat.

2x "Nik" Nik Nemeskeri leitete als Fahrwart Strom die Geschicke unserer Wanderruderer für mehrere Jahre.

4- "Godina" Walter Godina war erfolgreicher Rennruderer in den Dreissigern und lange Zeit im LIA Vorstand aktiv. Gesponsert wurde der Vierer von der Fa. Wiener Komfortwohnungen (Alexander Finster)

8+ "Dr.August Schwarz" war der längst amtierende LIA Präsident. Er lenkte die LIA unglaubliche 25 Jahre und brachte in der Zeit 1876-1900 der LIA große sportliche Erfolge, unter anderem den Gewinn des Amerika Preises.

2x "CNS" wurde nach einer Sponsorfirma (Communication Network Solutions) benannt, die uns seit zwei Jahren ein Zugfahrzeug zur Verfügung stellt.

3 private Einer wurden getauft :

"Kumu Wiki" ist ein Boot der Familie Lehrer. Der Name ist hawaiianisch und heißt soviel wie "schneller Lehrer"

"Ernestine" ist der Vorname der Großmutter unseres LIA Zeugwarts Matthias Schreiner.

"Finsterling", so der liebevolle Spitzname für die beiden Söhne des Bootsbesitzers Alexander Finster.

 

Zur Unterhaltung spielten die "Ginger XXL"  groß mit Jazz auf (gesponsert von Wolfgang Karner). Die Fa. Ströck spendete, wie schon so oft, Brot, Gebäck und gute Mehlspeisen; die Gärtnerei Kalch die Blumen für die Taufpatinnen, und Hans kredenzte sein Chili con Carne. Es war, wie immer, ein schönes Fest mit nettem Ausklang.

Danke an alle die diese Bootstaufe möglich gemacht haben und mitgearbeitet haben, allen voran unser Organisator Peter Preiss.

PS : Ich bin stolz auf unsere Jugendtruppe die so super mitgemacht hat.

Schön bei der LIA

vivat, cescat, floreat

LIA forever

Bericht Kurt Sandhäugl

 


Sponsoren & Partner