Erfolgreichster Ruderverein Österreichs

Der Erste Wiener Ruderclub LIA wurde 1863 gegründet und ist damit der älteste Körpersport treibende Verein Österreichs. ...

VIENNA NIGHTROW

Aktuelles

21.-23.6.2013 Weltcup in Eton - Chernikov und Borzacchini dabei

 

 Alexander Chernikov erreichte sein bisher bestes Weltcup Ergebnis und wurde Vierter im LM 4-Stefanie Borzacchini gewann das B-Finale im LW-Einer der Frauen überlegen vor der Ruderin aus Paraguay und wurde Gesamt-Siebente unter13 gemeldeten Booten.

=========================================================

22.7.2013

 

E r g e b n i s s e  -  Vorläufe

LW-Einer: 1. Michaela TAUPE-TRAER (Ö / Nautilus Klagenfurt) 7:49,38; 2. Leonie PLESS (D) 7:59,08; 3. Ka Man LEE (Hing Kong) 8:05,84; 4. Stefanie BORZACCHINI (Ö / LIA Wien) 8:24,37.  Taupe-Traer direkt im Finale A, Borzacchini im Hoffnungslauf.

In den Hoffnungslauf musste der LM-Vierer ohne als Dritter, da nur die Vorlaufsieger ins Finale weiterkamen.

LM-Vierer ohne: 1. Dänemark 6:04,00; 2. Polen 6:08,50, 3. ÖSTERREICH (Alexander Chernikov / LIA Wien, Dominik Sigl / Ottensheim, Florian Berg / Nautilus Klagenfurt, Joschka Hellmeier / Pirat Wien) 6:08,77. - Österreich im Hoffnungslauf.

E r g e b n i s s e  -  Hoffnungslauf

LM-VIERER OHNE IM A-FINALE

Als Zweiter in seinem Hoffnungslauf mit 1,20 Sekunden

Rückstand auf Großbritannien (6:07,13) qualifizierte sich

der LM-Vierer ohne  für das A-Finale.

Das Quartett Chernikov / Sigl / Berg / Hellmeier steigerte

sich in dem Rennen vom vierten (nach 500 m) auf den dritten

Platz (1000 m)und gab ab der 1500-m-Marke Platz zwei nicht

mehr ab.

22.6.2013

Sieg für Steffi Borzacchini im Finale B

E r g e b n i s s e  -  Finale B  LW 1x

1

AUT2

2:00.70  (1)

4:10.00  (1)

6:19.03  (1)

8:30.01

2

PAR

2:04.98  (3)

4:13.96  (2)

6:25.97  (2)

8:38.12

3

SIN

2:04.77  (2)

4:17.89  (3)

6:33.52  (3)

8:48.85

4

HKG2

2:13.94  (4)

4:30.70  (4)

6:48.11  (4)

9:04.59

23.6.2013 

E r g e b n i s s e   F i n a l e  A   LM 4 o. Stm

Der Leichte Vierer ohne  Alexander Chernikov / Dominik Sigl / Florian Berg / Joschka Hellmeier  kämpfte tapfer mit den Briten um Platz drei mit, schaffte aber den Sprung aufs Podest nicht : Rang vier. Interessantes Detail am Rande: Österreich machte in Eton zehn Weltcup-Punkte (siehe bei den Ergebnissen)  in den Jahren 2009 bis 2012, also in vier Saisonen, waren es insgesamt nur neun. Auch das mag eine Bestätigung für den Aufschwung im heimischen Rudersport sein.

1

NZL

1:25.06  (1)

2:53.19  (1)

4:21.94  (1)

5:49.46

6

2

DEN

1:25.35  (2)

2:53.39  (2)

4:22.84  (2)

5:49.50

5

3

GBR

1:25.63  (3)

2:54.88  (3)

4:25.14  (3)

5:53.94

4

4

AUT

1:28.28  (6)

2:57.35  (4)

4:27.52  (4)

5:55.84

3

5

POL

1:27.65  (5)

2:57.57  (5)

4:30.01  (5)

6:02.46

2

6

JPN

1:27.03  (4)

2:57.86  (6)

4:32.51  (6)

6:07.60

1

 Ergebnisse unter :

 

http://www.worldrowing.com/live-results?type=results


Sponsoren & Partner