Erfolgreichster Ruderverein Österreichs

Der Erste Wiener Ruderclub LIA wurde 1863 gegründet und ist damit der älteste Körpersport treibende Verein Österreichs. ...

VIENNA NIGHTROW

Aktuelles

26/27.6.2015 Vienna Nightrow

 

5. Vienna Nightrow

Das Vienna Nightrow wurde heuer am Freitag, 26. und am Samstag, 27. Juni 2015 auf der Neuen Donau (Höhe Steinspornbrücke) im Ruderleistungszentrum ausgetragen.

Am Freitag  fand  das University Race der Universität Wien statt und am Samstag dann das eigentliche Vienna Nightrow. Der Wechsel von der Alten auf die Neue Donau wurde aus verschiedenen Gründen notwendig: Lärmbelästigung, Platzmangel, Streckenaufbau, 2 Veranstaltungen an 2 Tagen, etc. Von vielen wurde befürchtet, dass das wirklich tolle Ambiente und die einmalige Stimmung des Nightrows an der Alten Donau verloren gehen könnte. Zusätzlich gab es Bedenken, dass weit weniger Zuschauer den Weg zum Ruderzentrum finden würden. Es hat sich aber herausgestellt, dass es sich ausgezahlt hat zu wechseln, die Tribüne war voll, die Stimmung ein Wahnsinn, die Gastronomie o.k., das Platzangebot für Bootsablagen, An- und Ablegen perfekt und die Rennen so spannend wie erwartet.

Spider und sein Team haben großartig gearbeitet und ihnen gebührt Dank und Anerkennung zwei Veranstaltungen mit 49 Achtern aus 13 Nationen und ca. 1600 Zuschauern pannenfrei abzuwickeln. Bravo !!!

 Auch aus sportlicher Sicht lief es für die LIA hervorragend :

 

Freitag: University Race

Beim Universitätsrennen der Frauen wurden unsere LIAnesinnen Nora Zwillink und Pamina Pammer mit dem Uni Wien Achter Zweite hinter der Hamburger Uni.

 

Samstag: Vienna Nightrow

Besser konnte es beim Nightrow mit drei Siegen und einem um 2 Hunderstel Sekunden verlorenen Finale im Männer 8+ nicht laufen. Doch, wir hätten auch mit 1/100el gewinnen können......

Unsere Juniorinnen  Kaudelka,Pia Pammer, Mallweger, Kasagic, Tomasch, Hanisch, Rogler, Lorenz, Stfr C.Arndorfer brachten gegen eine O.Ö Renngemeinschaft den ersten Sieg heim.

Unser Junioren Achter (in RGM mit Pirat) Bertagnoli, Beer, Bongwald, R.und B. Neppl, Weberndorfer, Stfr. c. Arndorfer konnte sich überlegen gegen Ottensheim durchsetzen. Sensationell waren die "Borat" Kostüme des Kärntner Achters die sehr zur Unterhaltung des Publikums beitrugen.

Als Dritte überquerten A.Neukirchner und K. Woolcock die Ziellinie im Frauenachter.

Im Mixed Achter waren unsere Damen aus dem leichten Doppelvierer L. Arndorfer,Slach + Borzacchini und Schlagmann Mislav Bobic erfolgreich. Caro Arndorfer kam den ganzen Abend nicht aus dem Boot, steuerte sie doch hervorragend vier LIA Boote.

Höhepunkt des Nightrows war die Königsdisziplin der Männer Achter . Spannender als in diesem Bewerb konnte es gar nicht zu gehen.

Als Titelverteidiger zählte unser LIA Achter F.und R.Querfeld, Seifriedsberger, Anstiss, Bachmair, Chernikov, Holler, Schilcher und am Steuer,no na, C.Arndorfer schon nach dem ersten Vorlauf zu den Favoriten. Im Legendenachter saßen unsere Altstars H.Faderbauer und Evergreen R.Haberl, sie schafften es bis ins Semifanale der besten Acht, schieden dort nach fantastischem Rennen knapp aus.

Den Weg ins Finale schafften die LIA Nachwuchscracks, (einzig Chernikov ist  A Ruderer), souverän mit Bestzeiten. Dem Finale fieberten sowohl das Publikum als auch die vier Crews, LIA, Cambridge, Wiener RGM und PIRNA aus Deutschland,  mit Spannung und Bombenstimmung entgegen. Es brodelte als die Achter loslegten und LIA mit Cambridge auf gleicher Höhe über die 350 Meter Strecke flog. Lange dauerte es bis das Zielfoto den Sieger preisgab. Eisige Stille herrschte bis die Sprecher mit viel Dramatik bekanntgaben, dass die Gentlemen aus Cambridge mit 2/100 sec vor unserem Achter die Ziellinie passiert hatten.

In einer tollen Siegeszeremonie, mit vielen - verdienten - Lobeshymnen auf das Veranstaltungsteam, beendete der Präsident des ÖRV Horst Nussbaumer die Veranstaltung mit unserem traditionellen Hipp Hipp Hurra

 

Ergebnisse und Fotos unter:

http://www.vienna-nightrow.com/

 

 


Sponsoren & Partner