Erfolgreichster Ruderverein Österreichs

Der Erste Wiener Ruderclub LIA wurde 1863 gegründet und ist damit der älteste Körpersport treibende Verein Österreichs. ...

VIENNA NIGHTROW

Aktuelles

14.5.2010 13. Internationale "Welfen"-Ruderregatta in Kaufering am Lech (D)

Zweiter Streich des LIA Männer Masters 8er

 

Bei der 13. internationalen "Welfen"-Ruderregatta in Kaufering am Lech (D) konnte der siegreichen LIA Masters Männer 8er beim zweiten Rennen der zum Alpen-Achter zählenden Rennserie -   Passau (D), Kaufering (D), Blaues Band (A), Roseninsel (D), Eglisau (CH) - seine Führung im Alpen-Achter-Cup 2011 weiter ausbauen.

Nach mehrmaligem Gewinn des "Welfenlöwen" - die 1997 gestifteten Bronzenachbildung des "Braunschweigischen Welfenlöwens" - durch den RCL Kaufering und in den vergangenen beiden Jahren durch den Münchner Ruder- und Segel Club Bayern, konnte damit das MM8+ Team 1 des 1.WRC LIA (Frank Llewellyn, Hans Küng, Laszlo Kokas, Kurt Schmied, Nikola Popovic, Michi Zwillink, Matthias Schreiner, Kurt Palmberger, Stm. Peter Wetzstein) zum ersten Male den Wanderpreis für die schnellste 8er Vereinsmannschaft aus Deutschland nach Österreich holen.

 

Bei flachem Wasser, nahezu trockenem Wetter und unter hervorragend organisierten Bedingungen waren rund 150 Ruderer in 24 Booten am Start der 6000 m langen Ruderstrecke mit Wende auf dem gestauten Lech, darunter 7 8er-Teams. Mit einer gemessenen Zeit von 21:23 Minuten erzielte die Renngemeinschaft von Passau, Starnberg und München einen neuen Streckenrekord und ruderte den außer Konkurrenz startenden Renn-Doppelachter (8x+) somit mit einer durchschnittlichen Geschwindigkeit von etwas 17 km/h. Mit einer gemessenen Zeit von 22,41 Minuten (21,27 nach Handicap) konnte das LIA Team im einzigen Riemen-Achter unter all den Doppelachtern zwar den schnittigen Renndoppelachter der deutschen Renngemeinschaft nicht abfangen, aber alle anderen Teams im Schach halten und dadurch erfolgreich für den Alpen-Achter-Cup punkten. Beim Rennen selbst ist es gelungen das Boot zum Laufen zu bringen. Ein bisschen was an Zeit haben wir bei der Wende liegen gelassen, mit der Unsicherheit ob das Kontrollmotorboot der Regattaleitung auch mit zu umrunden sei, davon aber einiges wieder wett gemacht mit einem sehr sauberen Finish, bei dem sowohl die Schlagzahl als auch der Boot-Speed, obwohl gegen die leichte Strömung rudernd, noch gesteigert werden konnte. Speziell hervorheben möchte ich unsere beiden silbrigen Löwen - Frank, der einen sehr konsequenten, sauberen Schlag ruderte, das ganze Team schon beim Einrudern mental versammeln konnte und jede Hektik und Nervosität aus dem Boot zu verbannen wusste - und Palme am Bug (ausgeliehen vom LIA 8+ Team 2), der das Boot sicher und uns stabil im Griff hatte. Für mich eindeutig am erfreulichsten war, dass das ganze Team, von Beginn an und konsequent bis zum Schluss, mental hoch konzentriert ruderte, die angelegte Rennstrategie "cool" umsetzte und beim Sprint alles an Leistung abrufen konnte ohne den Bootslauf zu zerstören. Diesen Weg wollen wir weiter gehen.

 

Hinter dem LIA Team und somit Zweiter bei der Vereinswertung für den Achter-Cup wurde der Vereinsachter des Gastgebers RCLK (Martin Breitschaft, Beatrix Arnold, Anita Waidhauser, Stefan Kolmeder, Helmut Guggenmos, Norbert Baumann. Michael Waidhauser, Ulrich Wallenda, Stm. Gregor Hanke), mit einer gemessenen Zeit von 24:19 Minuten (21:59 nach Handicap). Die gleich dem Team 2 des 1. WRC LIA mit zwei Damen an Bord rudernden Kauferinger müssen somit in Hinblick auf den Cup im Auge behalten werden! Aber auch im (inneren) Auge behalten wollen wir die gut organisierte Regatta des RCLK, die dieses Jahr erstmalig zum Alpencup gerechnet wird, und diesen mit einer äußerst attraktiven Ruderstrecke, einem engagierten Ruderklub Kaufering und viel rudersportlicher Gastfreundschaft mehr als bereichert hat und künftig hoffentlich einen festen Stellenwert in der inneralpinen 8er-Langstrecken-Rennserie einnehmen wird.

 

Fazit: Ein in vielfachem Sinne "cooles" Rennen und ein herzliches  Dankeschön dem RCLK und all seinen Helfern -  wir vom 1.WRC LIA kommen 2012 sehr gerne wieder!

Hans Küng, 2011


Sponsoren & Partner