Erfolgreichster Ruderverein Österreichs

Der Erste Wiener Ruderclub LIA wurde 1863 gegründet und ist damit der älteste Körpersport treibende Verein Österreichs. ...

VIENNA NIGHTROW

Aktuelles

20.10.2012 Anrudern in Graz - der ERSTE GRAZER RUDERCLUB

Anrudern in Graz

Samstag, 20. Oktober 2012, 12 Uhr

Graz, Südliches Ende der Murfelder Straße

an der Autobahnbrücke

 

Durch den Bau des Murkraftwerks Gössendorf  ist am südlichen Stadtrand von Graz nun ein ruderbares Gewässer entstanden.

Es besteht nun die Absicht in Graz einen Ruderclub zu gründen um auch hier die Möglichkeit zu schaffen den Rudersport auszuüben.

Als Impulsveranstaltung für dieses Vorhaben wurde ein "Anrudern in Graz" veranstaltet bei dem möglichst viele Boote das neue Rudergewässer befahren und damit Werbung für den Rudersport in Graz machen sollten.

Mit dabei auch die LIA !

Wir wünschen den Organisatoren

                          "Riemen-  und Dollenbruch "

und viel Glück bei ihrem Vorhaben auch in Graz einen Ruderclub zu gründen, was bis jetzt mangels geeignetem Gewässer nicht möglich war .

Link zum "Anrudern in Graz" -Bericht auf Steiermark 1,

 

http://www.youtube.com/watch?feature=player_embedded&v=DN0yVq2ta8I#t=0s

 

 

ein ausführlicherer Bericht von Elo Resch-Pilcik:

 

Anrudern in Graz

 

Auf Initiative von Horst Cerjak und weiteren vier begeisterten Ruderern soll Graz nun auch einen eigenen Ruderclub erhalten. Nach der Fertigstellung der Staustufe Gössendorf im Süden der Stadt bietet sich auf der Mur eine gut 4km lange, schnurgerade Strecke mit ruhigem Wasser, aber deutlich merkbarer Strömung.

Am 20. Oktober, rechtzeitig vor den Grazer Gemeinderatswahlen, sollte das Anrudern stattfinden. Univ. Prof. Horst Cerjak hatte Rudervereine aus dem ganzen Land eingeladen, die neue Strecke einzuweihen und gleichzeitig Politikern und Sportinteressierten unseren Sport nahe zu bringen. Neben dem Albatros aus Kärnten, der mit einem Damen Doppel-8er, einem Altherren Doppel-4er und einem Einer aufgeigte, hielten für der LIA ein Doppel-5er (Martina Saukel, Hanna Schopper, Disa Medwed, Nik Nemeskeri und Elo Resch-Pilcik) und ein Doppel-2er mit Anita und Matthias Schreiner die Fahnen hoch. Matthias hielt sie nicht nur hoch, sondern überreichte nach den Eröffnungsansprachen eine LIA-Fahne an die Gründer des "Ruderclubs Graz".

 

Ein Einer aus Kroatien komplettierte die Vorführung. Zu guter Letzt ging noch unsere behäbige "Kaisermühlen" mit künftigen Grazer Ruderern aufs Wasser, am Steuer Ewald Aichinger, Obmann des Albatros, und am Schlag Horst Cerjak, unterstützt von Kurt Neunteufl. Als Neulinge versuchten sich der Wildwasserweltmeister Gerhard Beinhaupt, gleichzeitig Amtsleiter des Sportamts Graz sowie Robert Wiener, Amtsleiter für Grünraum und Gewässer. 

 

"Unsere Idee ist", erzählt Univ. Prof. Horst Cerjak, "in Graz lebenden aktiven Ruderern und ca. 50.000 Studierenden der Grazer Unis und FHs den Rudersport zu ermöglichen." Nebenbei soll auch Rudern als Breitensport angesprochen werden.

 

Die Ufer entlang der Staustufe Gössendorf sollen künftig als Naherholungsgebiet für Graz genutzt werden. Die Stadt hat bereits einen nagelneuen Bootssteg zur Verfügung gestellt, der Bau des Clubhauses ist für Frühjahr 2013 geplant.

 

Elo Resch-Pilcik

 


Sponsoren & Partner