Erfolgreichster Ruderverein Österreichs

Der Erste Wiener Ruderclub LIA wurde 1863 gegründet und ist damit der älteste Körpersport treibende Verein Österreichs. ...

VIENNA NIGHTROW

Aktuelles

13.-15.10.2017 Österr. Juniorenmeisterschaften Ottensheim

Anscheinend wollte es die LIA unseren Nachbarn, der großen Rudernation Deutschland, nachmachen. Bis zum letzten Rennen mussten die Deutschen bei der WM in Sarasota vor drei Wochen auf eine Goldmedaille warten, aber dann gab es den erlösenden Sieg in der Königsdisziplin, dem Achter. 

 

So auch bei der LIA-Mannschaft, heute lange Gesichter bis zum letzten Rennen, dem Juniorenachter, den die LIA-Junioren zum 9.Mal in Serie mit einem Vorsprung von vier Sekunden sicher gewinnen konnten.

Mit großer Spannung war das letzte Rennen dieses Meisterschaftswochenendes erwartet worden. Wird die Titelverteidigung gelingen ? Das Selbstvertrauen nach den bisherigen Schlappen war sowohl bei den Athleten als auch den Betreuern Andrea und Kurt Sandhäugl auf ein Minimum gesunken. Wir wussten schon, dass wir fünf starke Ruderer aus dem Vorjahrsachter haben - aber wie würden sich die drei Neuen, die B Junioren im Achter, zurecht finden. Im Trainingslager Obertraun lief das Boot nicht so schlecht - dennoch, die Originalbesetzung sind wir aus merkwürdigen Gründen so gut wie nie gefahren.

Die Motivation vor dem Rennen war aber spürbar vorhanden und vom Start weg war die Entschlossenheit ersichtlich. Bald war eine deutliche Führung gemäß der Taktik herausgerudert und bis ins Ziel wurde die Länge Vorsprung auch nicht mehr hergegeben. Im Ziel dann große Erleichterung bei den siegreichen Athleten und freilich auch im gesamten LIA Lager. Emotionen wurden bei Andrea in ihrem letzten Rennen vor ihrer Babypause frei und Freudentränen reichlich vergossen.

Die Medaillenübergabe durch unseren Ehrenpräsidenten Fritz "Crazy" Altenhuber wurde ausgelassen am Floß gefeiert und klar : Steuerfrau Caro musste in die schon recht frische Donau. Der Achter ist nun einmal die Königsklasse im Rudern - nicht nur für die Zuschauer, auch in der Mannschaft lässt sich ein Sieg am eindrucksvollsten feiern.

Österreichische Juniorenmeister 2017  JMA 8+ :

Weberndorfer Johannes 2000, Robibaro Noah 2002, Wienert Florian 2002, Recsey Max 2001, Neppl Benedikt 1999, Finster Lukas 2000, Anstiss Liam 1999, Holler Mattijs 1999,  Stfr. Carolin Arndorfer

 

 

 

 

 

 

 

 


Sponsoren & Partner