Erfolgreichster Ruderverein Österreichs

Der Erste Wiener Ruderclub LIA wurde 1863 gegründet und ist damit der älteste Körpersport treibende Verein Österreichs. ...

VIENNA NIGHTROW

Aktuelles

1.-2.9.2012 40 Jahre Olympia München

 

Zum dritten mal nach den Olympischen Spielen von 1972 trafen sich die Ruderer des Deutschland Achters und des Österreich Achters , diesmal zum 40-jährigen Jahrestag der Olympischen Spiele von München.

 

Schön, dass diese sportliche Freundschaft eine derartige Kontinuität hat und fast alle dem Aufruf von Norbert Kindlmann (D) und Norbert Hlobil (A) gefolgt sind. Erstmals waren auch die Spitzenruderer der ehemaligen DDR und der BRD zu einem gemütlichen Treffen beisammen, darunter auch einer der berühmtesten deutschen Ruderer Johann Färber (aus dem legendären "Bullen-Vierer") - auf dem Foto mit LIA-Vize Peter Preiss.

 

Samstag wurde der regnerische Tag mit einer Sonderfahrt der Münchner Tramway mit Leberkäse und Weißbier begonnen , der Abend war gemütlich mit einem guten Abendessen an der Olympiastrecke zu Ende gegangen. Sonntag wurde auch auf der Olympiastrecke in 2 Achtern gerudert, für die 6 Lianesen (Martin Hinterleitner, Franz Nitsche, Peter Preiss, Kurt Sandhäugl, Raimund Taus, Peter Wetzstein) und ihre Ruderpartner aus 1972 Norbert Hlobil, Helmut Schodl und "Ersatzfrau" Ute Hlobil war es eine große Ehre neben den ehemaligen Olympiasiegern der BRD und DDR rudern zu dürfen.

 

Franz Nitsche und der deutsche Steuermann Manfred Klein (er war von 1972 bis 1992 Steuermann in der Deutschen Ruder-Nationalmannschaft. Er nahm viermal an Olympischen Spielen teil und wurde 1988 Olympiasieger) waren in der Original Olympiaausstattung von 1972 erschienen und sie passte ihnen noch immer wie angegossen.

 

Mit einem Gläschen Sekt und Ansprachen der Bürgermeisterinnen von München und Oberschleißheim endete das Reminiszenzwochenende


Sponsoren & Partner