Erfolgreichster Ruderverein Österreichs

Der Erste Wiener Ruderclub LIA wurde 1863 gegründet und ist damit der älteste Körpersport treibende Verein Österreichs. ...

VIENNA NIGHTROW

Aktuelles

26.5.2016 Austria 1000er in der Kuchelau

 

Austria 1000er in der Kuchelau

 

Alles neue bringt der Mai, so auch in der Kuchelau. Der Ruderclub Austria lud unter der Federführung von Regattaleiter Heini Gaube zum erstmalig ausgetragenen Austria 1000er, einer gelungenen Initiative gegen den notorischen Mangel an 1000m Regatten, der Haupt- und Meisterschaftsdistanz der Masters Ruderer, im Wiener Raum. Die Organisatoren stießen damit auf weit offene Ohren, auch bei der LIA, die dann auch 23 Teams meldete. Dabei konnten sich die LIA JuniorInnen, LIA SeniorInnen und LIA Masters als Mannschaft sehr gut in Szene setzten und mit 13 Rennsiegen auch den 14 Sieg, für den erfolgreichsten Verein, mit nach Hause bringen.

Mit dabei und als finaler Höhepunkt der Showdown zwischen dem LIA RGM Studenten 8er, 22 Jahre Altersschnitt und dem LIA/DOB Masters V8+, 44 Jahre Altersschnitt, die sich ein äußerst spannendes Rennen, Bugball  an Bugball, mit mehrmaligem leichtem Führungswechsel lieferten, sehr zur Begeisterung der Zuschauer, aber auch der Ruderer der beiden Crews selbst. Diesmal hatten am Schluss die LIA Studenten mit einer Zeit von 2:50,0 um zwei Zehntelsekunden und paar Zentimeter im Ziel die Nase vorne vor dem V8+ mit 2:50,2.

Ebenso konnten sich alle anderen LIA Boote in einer guten Form präsentieren, keines musste eine vernichtende Niederlage einstecken, 12 von 23 waren siegreich. Einige sind besonders heraus zu heben, allen voran unsere LIA Juniorinnen, die sich in einer bestechenden Form zeigen, die frischgebacken MastersruderInnen Oliver und Alexandra Lehrer, die ihre erste Medaille im 2x nach Hause nehmen konnten, Philipp Brandstetter, Samuel Jaschke und Ulf Hartner, die alle drei erneut stark aufzeigten und den 1x in ihren Altersklassen gewinnen konnten aber auch Michael Stangl, der sich bei seinem ersten 1000 Meter Rennen im Einer zwar noch nicht als Erster durchs Ziel traute, aber ein souveränes Rennen über die Strecke brachte.

 

Abschießend möchte ich mich stellvertretend bedanken bei Heini Gaube und seinem freundlichen und kompetenten Team inklusive Schiedsrichter für die Initiative, die Organisation und die gute, wie sichere Abwicklung des Austria 1000ers und wünsche uns allen viel Zukunft mit dieser spannenden Regatta beim veranstaltenden RC Austria. Sollte dereinst in der Kuchelau mit einem spannenden knock out Rennformat über 1000 Meter das österreichische Henley werden, sind wir stolz, dass wir bereits beim ersten Mal dabei sein durften.

LIA intern gilt der Dank all den involvierten, unserm Oberbootsmann Roman Arndorfer, den Trainern, ganz besonders auch dem LIA Studenten 8er, der sich vom Aufladen bis zum Abladen und Aufriggern der Boote nach dem Rennen gut organisiert und als verlässlicher Partner bestätigt hat, Michael Stangl und seinem Bruder, die das Zugfahrzeug und den Hängertransport zur Verfügung stellten, der besten V8+ Fotografin ever Natascha Kral und natürlich all den Schlachtenbummlern, Eltern und Fans, die uns anfeuerten und schöne Rennen bei strahlendem Wetter erleben durften.

 

13 LIA Siege beim Austria 1000er:

1x JWB, Julia Hanisch

1x JWA, Julia Tomasch

1x AXM, Samuel Jaschke

1x MMA, Philipp Brandsteter

1x MWB, Claudia Stuby

1x MMC, Ulf Hartner

2x JWB, Julia Hanisch, Juliana Holler

2x JWA, Alexandra Rogler, Julia Tomasch

2x AXM, Mislav Bobic, Manuel Parg

2x MAnf Mix, Alexandra Lehrer, Oliver Lehrer

4x JWA Julia Tomasch, Alexandra Rogler, Meri Bosnic, Caro Arndorfer

4x AXF, Anna Ambrozy, Marion Mallweger, Pia Pammer,

8+ Mislav Bobic, Willy Lange, Leo Büll, Pieter Clauw, Alexander Kolmann (Staw), Manuel Parg, Mark Richter (Albatros Klagenfurt), Marcel Krammer, Stm. Lukas Weninger (Pirat)

Bericht Hans Küng

Ergebnisse ...... gibts noch keine !

 

 

 

 

 


Sponsoren & Partner