Erfolgreichster Ruderverein Österreichs

Der Erste Wiener Ruderclub LIA wurde 1863 gegründet und ist damit der älteste Körpersport treibende Verein Österreichs. ...

VIENNA NIGHTROW

Aktuelles

27.8.2016 Wikinger Horn Ottensheim

Mit einer kleinen Abordnung startete die LIA beim Wikinger Horn. Die Achtersprintregatta (300m) wurde in insgesamt fünf Klassen ausgetragen (JW8+, JM8+, MMC8+, W8+, M8+). Von der LIA starteten Anna Ambrozy, Marion Mallweger und Nora Zwillink in einer Renngemeinschaft mit GMU, STAW, OTT, WIL und SYR. Andrea Frauenschiel sprang spontan in der Renngemeinschaft WIL, DHO und SEE ein.

Auf Grund der wenigen Meldungen fand in jeder Kategorie nur ein Vorlauf und ein Finale statt. Im Vorlauf des W8+ siegte mit klarem Vorsprung die RGM LIA, GMU, STAW, OTT, WLI und SYR vor den Damen mit der RGM WLI, DHO, SEE und DOL. Im Finale bot sich im Ziel genau der gleiche Rennausgang und so konnten Anna, Marion und Nora das Wikinger Horn in die LIA holen. Ja es gab bei der Siegerehrung wirklich ein Horn als Trophäe.

Zum Abschluss gab es noch ein spontan einberufenes "Race of Champions". Hier starteten alle Kategoriensieger noch einmal gegeneinander. In dem fünf Boote Feld setzen sich der M8+ vor dem JM8+ und dem MMC8+ durch. Die LIA Damen konnten sich hier noch vor den Juniorinnen von Wiking Linz platzieren und wurden Gesamtvierte.

Bei anschließender Grillerei und Feuerwerk klang der Sommerabend sehr entspannt aus. Insgesamt war die Regatta sehr gut organisiert. Den Organisatoren wäre nur zu wünschen, dass nächstes Jahr mehr Mannschaften den Weg nach Linz antreten, um so zu volleren Starterfeldern zu kommen.

 

Nora Zwillink


Sponsoren & Partner