Erfolgreichster Ruderverein Österreichs

Der Erste Wiener Ruderclub LIA wurde 1863 gegründet und ist damit der älteste Körpersport treibende Verein Österreichs. ...

VIENNA NIGHTROW

Aktuelles

18.6.2017 Weltcup Poznan POL

Österreichs Aushängeschild im Rudersport, Magdalena Lobnig aus Völkermarkt , gewinnt ihr erstes Weltcuprennen in Posen POL mit der schnellsten jemals im Weltcup geruderten Zeit im Frauen Einer. Für den ÖRV ist dies der erste Sieg seit dem Jahr 2000 in einer Olympischen Bootsklasse ( damals dabei LIAnese Norbert Lambing).

Die Leistung von Magdalena Lobnig wird in mehrfacher Weise in die Geschichtsbücher eingehen. Die 26-Jährige feiert beim Weltcup in Polen nicht nur ihren ersten Weltcup-Sieg, sondern stellt mit ihrer Siegeszeit von 7:13.26 auch gleich eine neue Weltcup-Bestzeit auf. "Heute ist alles so leicht von der Hand gegangen. Ich bin so erleichtert, der Sieg war so greifbar und ich habe mir gesagt heute oder nie", freut sich Lobnig. Mit Victoria Thornley (Europameisterin 2017 und Olympia-Zweite von Rio) und Jingli Duan (Olympia-Dritte) war das Finale hochkarätig besetzt. "Dieser Weltcup-Sieg ist mit der starken Konkurrenz über dem Europameistertitel einzuordnen. Vor einer Woche hätte ich mir das mit meiner Vorgeschichte nicht erträumen lassen. Es ist schön zu sehen, dass das Glück nach dem psychischen und physischen Leid der letzten Wochen zurückkommt."

Finale A: 

W1x (Einer): 1. Magdalena Lobnig (AUT) 7:13.26 Min., 2. Victoria Thornley (GBR) 7:14.74 Min., 3. Jingli Duan (CHN) 7:15.48 Min.

Die LIA gratuliert zu dieser außergewöhnlichen Leistung !

Bericht Homepage ÖRV

http://www.rudern.at/2017/06/18/lobnig-gewinnt-gold/

Der EWRC LIA war beim Weltcup nicht dabei - leider !

 


Sponsoren & Partner