Erfolgreichster Ruderverein Österreichs

Der Erste Wiener Ruderclub LIA wurde 1863 gegründet und ist damit der älteste Körpersport treibende Verein Österreichs. ...

VIENNA NIGHTROW

Aktuelles

31.5-2.6.2013 European Championships Sevilla

Samstag :

Alexander Chernikov konnte sich im Hoffnungslauf mit seiner Mannschaft mit einem zweiten Platz hinter Tschechien für das große Finale im LM 4-qualifizieren . Mit einem satten Vorsprung von 4 sec. konnte sich der österreichische Vierer vor den traditioneller Weise starken Niederländern absetzen und so das geplante Ziel heim fahren. Für das morgige Finale drücken alle LIAnesen die Daumen. Medaille ? Wäre eine Sensation, aber einmal im Finale wäre es mit einer Überleistung im Bereich des Möglichen .

 

Sonntag:

So weit weg war sie nicht diese Medaille ! Nach einem großartigen Rennen sicherte sich der österreichische Vierer den fünften Platz, drei sec. hinter der Bronzemedaille der Franzosen. Gold ging an Seriensieger Dänemark. Die Dänen beherrschen seit gut 15 Jahren die Szene in dieser Bootsklasse und nachdem wir einen Dänen als Nationaltrainer in Österreich haben wird dieser Funke auch zu uns in den nächsten drei Jahren über springen. Der Anfang wurde jedenfalls heute gemacht.

Besetzung : Joschka Hellmeier (PIR),Dominik Sigl(OTT),Florian Berg(Naut),Alexander Boris Chernikov(LIA) Trainer: Kurt 'Bodo' Bodenwinkler

 

Der ÖRV hatte sechs Boote nach Sevilla entsandt, fünf davon sind ins A Finale gekommen, dort errangen die Damen Magdalena Lobnig und Michi Taupe-Traer in den Einern Silber, die Männer 2 fünfte (LM4-,LM2x) und einen sechsten Platz(M2x).  Gut gemacht , die AthletInnen, Carsten und das neue ÖRV Führungsteam !

Zu all diesen Leistungen gratuliert der EWRC LIA ganz herzlich

 


Sponsoren & Partner