Erfolgreichster Ruderverein Österreichs

Der Erste Wiener Ruderclub LIA wurde 1863 gegründet und ist damit der älteste Körpersport treibende Verein Österreichs. ...

VIENNA NIGHTROW

Aktuelles

27.5.2012 38. Vogalonga in Venedig

Vogalonga: Lia zeigt Flagge

 

Mit 26 Teilnehmern, 17 davon über die ganze 32km lange Strecke - war die Lia bei der 38. Vogalonga am Pfingstsonntag in Venedig bestens vertreten. Mehr als 1.700 Boote waren zur Regatta durch Lagune und Kanäle angetreten, ein wildes Getümmel, tolle Stimmung und viel Spaß!

 

Unser Ausgangspunkt war der Ruderclub Diadora am Lido, ganz in der Nähe unserer ebenso feinen wie kleinen Pension Alberta. Nach der 4km kurzen Überfahrt in Richtung Markusplatz kamen wir gerade rechtzeitig zum Start. Die ersten Kilometer in Richtung Lagune waren ein mächtiges Chaos aus Gondeln, Drachenbooten, Ruderbooten, Kanus und Kajaks, das Weiterkommen entsprechend langsam. Zwischen Burano und Murano ließ es sich dann richtig schön zügig rudern, bevor der Mehrkampf in die nächste Runde ging und seinen Höhepunkt schließlich bei der Einfahrt in den Canale Canareggio erreichte. Als wir um Punkt 12 in den Canal Grande einbogen und alle Kirchenglocken Venedigs gleichzeitig läuteten - das war Gänsehaut-Feeling pur! Die letzten paar hundert Meter bis ins Ziel schwebten wir fast.

 

Der 32km langen Strecke stellten sich drei Doppelvierer mit Steuermann -  Kreuzenstein, Bonn und Papa Rötzer, sowie ein Dreier, die Grein. Die "Prosciutto  - Prosecco-Tour", die verkürzte Variante mit inkludierter Stärkung in Murano, bestritten ein Vierer mit und ein Vierer ohne.

 

Besonderer Dank gilt Peter Pomper und Mike Goldfarb, die den jeweils gut zehnstündigen Bootstransport auf sich genommen hatten, und Kurt Palmberger, der die Organisation der Tour durchgezogen hat, sowie allen Steuerleuten, die an diesem Tag wirklich gefordert waren.

 

Bericht von Elo Resch-Pilcik


Sponsoren & Partner