Erfolgreichster Ruderverein Österreichs

Der Erste Wiener Ruderclub LIA wurde 1863 gegründet und ist damit der älteste Körpersport treibende Verein Österreichs. ...

VIENNA NIGHTROW

Aktuelles

28./30.7.2017 Coupe de la Jeunesse Hazewinkel BEL

 

 

Am ersten Tag des Coupe de la Jeunesse lief es im A-Finale des JM4X nicht ganz so wie erhofft. Mit einem unglaublich spannenden Rennen schafften es die beiden LIA Ruderer Johannes Weberndorfer und Lukas Finster mit ihren Kollegen von STAW( F.Scheiblauer ) und Pirat (L.Prandl) ins Finale A! (Trainerin Andrea Sandhäugl). Im Endlauf hielt unsere Mannschaft die ersten 500m gut mit dem Feld mit, zeigte dann jedoch Nerven und kam aus dem Rhythmus. Am Ende war es Platz 6 in einem 11-Boote-Feld.
Die Auslosung für Sonntag sah gut aus und unsere Burschen nahmen sich vor wieder alles geben, um ihr Resultat vom Samstag zu verbessern!

Der zweite Tag in Hazewinkel begann mit starkem Seiten-/Gegenwind - nicht die Bedingungen unseres 4x. Nach einem guten Rennen landeten sie auf dem undankbaren 4. Platz und mussten somit ins Finale B, das sie allerdings klar gewinnen konnten.

Die Coupe de la Jeunesse wird von 13 europäischen Nationen beschickt. Bedingung ist, dass  Boote, die sich für die Jun WM qualifiziert haben, nicht starten dürfen. Die Rennen finden an zwei Tagen statt, wobei die Meldungen an beiden Tagen nicht zwingend vorgeschrieben sind. Zb könnte man an einem Tag die Mannschaft im 4x, am anderen Tag im 4- melden. Sieger der Coupe ist die Nation mit den meisten Punkten aus allen Rennen.

Den Sieg holte sich Rudergroßmacht Großbritannien. Österreich wurde mit nur drei entsendeten Booten Letzter. Zur Erklärung muss angemerkt werden, dass Österreich nur mit zwei Vierern und einem 1x anantrat, da sich 7 Boote für die JWM in Trakai qualifiziert haben.

Erfreulich : der Schweizer Achter, den unsere Jungs in Luzern vor drei Wochen geschlagen haben, holte Silber.

Ergebnisse :

http://www.cdlj2017.be/

Bericht Andrea Sandhäugl

 


Sponsoren & Partner