Erfolgreichster Ruderverein Österreichs

Der Erste Wiener Ruderclub LIA wurde 1863 gegründet und ist damit der älteste Körpersport treibende Verein Österreichs. ...

VIENNA NIGHTROW

Aktuelles

Nominierung FISA WM Aiguebelette 30.08.-06.09.2015

Bericht ÖRV-Homepage www.rudern.at

 

Nominierung FISA Weltmeisterschaft Aiguebelette 30.08.-06.09.2015

 

LW1x Stefanie Borzacchini LIA, Trainer: Carsten Hassing

 

*LM2- Dominik Sigl OTT,  Markus Lemp WIL, Trainer: Christoph Engl, nach der U23 WM werden Julian Schöberl und Max Affenzeller zu einem gemeinsamen Trainingswochenende eingeladen um das Potenzial einer schnelleren Paarung zu sichten.

 

W2x Birgit Pühringer IST, Lisa Farthofer OTT, Trainer: Christoph Engl

 

LM2x Bernhard Sieber STAW, Paul Sieber STAW, Trainer: Carsten Hassing

 

LM4- Matthias Taborsky PIR, Alexander Chernikov LIA, Florian Berg NAU, Joschka Hellmeier PIR, Trainer: Carsten Hassing

 

LW2x Leonie Pless DOW, Sara Lambing DOW, Trainer: Carsten Hassing

 

W1x Magdalena Lobnig VST Trainer: Kurt Traer

 

LTA4+ Maria Dorn DHO, Benjamin Strasser GMU Heidi Pahl GMU Rainer Putz GMU Erika Buchinger GMU, Trainer: Christoph Affenzeller

 

M4- Es wird angestrebt, einen Vierer ohne, der über das Potenzial einer Top 12 WM-Platzierung verfügt, zu nominieren. Die endgültige Sichtung der Mannschaft erfolgt von 23.07-26.07. Die selektierte Mannschaft muss sich anschließend dem Qualifikationsprozess des Nationaltrainers im Rahmen der UWV stellen und die erforderlichen 96% errudern. Teilnehmer der Vierer Sichtung sind folgende Athleten: Maximilian Kohlmayr, Florian Walk, Gabriel Hohensasser, Jörg Auerbach, Alexander Leichter, Ferdinand Querfeld, Christoph Seifriedsberger und Clemens Auersperg. Der Prozess der Zusammenführung kann erst nach der U23 WM abgeschlossen werden, da von den 8 Sportlern 6 bei dieser an den Start gehen werden.

 

*Die Nominierung des LM2- ist nicht personenbezogen. Die Nennung der Athleten erfolgt im Rahmen der UWV.

 

Die Nominierung begründet keinen vorbehaltlosen Anspruch auf eine Teilnahme am entsprechenden Titelwettkampf. Sie kann bei einer unbefriedigenden Leistungsentwicklung oder bei unsportlichem Verhalten zwischen dem Nominierungszeitpunkt und dem Titelwettkampf widerrufen werden.

 

Mannschaftsführer: Norbert Lambing

Arzt: Dr. Richard Malousek

Therapeut: Othmar Haag und NN

Sportwissenschaft: Barbara Wolfschluckner

 

Der ÖRV wünscht allen Teilnehmern der FISA Weltmeisterschaft eine gute Vorbereitung sowie ein erfolgreiches Abschneiden!

 

Carsten Hassing, Nationaltrainer ÖRV e.h.     Walter Kabas ÖRVVizepräsident


Sponsoren & Partner