Erfolgreichster Ruderverein Österreichs

Der Erste Wiener Ruderclub LIA wurde 1863 gegründet und ist damit der älteste Körpersport treibende Verein Österreichs. ...

VIENNA NIGHTROW

Aktuelles

10.9.2011 Blaues Band - am Wörthersee

Blaues Band - Dritter Streich des LIA Männer Masters 8+ beim Alpencup


Klagenfurt 10. September. Mit einem guten Rennen beim Blauen Band hat der vom Verletzungspech heimgesuchte LIA MMC8+ allen Umständen zum Trotz das dritte Rennen in Serie beim Achter-Alpen-Cup 2011 gewonnen und damit den Sack zu gemacht.


Bei sonnigem, windstillem Wetter und kaum gestört durch einige Motorbootwellen hat der LIA MMC8+ mit einer Zeit von 00:58:14.72 hinter der MMB8+ Renngemeinschaft von Pirat/RV Villach (00:56:42.89) die zweitschnellste Tageszeit überhaupt gerudert und somit nicht nur die anderen MMC8+ und MMB8+ sondern auch sämtliche Männerteams der offenen Klasse so wie weitere 18 Boote hinter sich gelassen.


Damit war der MMC8+ (Frank Llewellyn, Rainer Haberl, Laszlo Kokas, Hans Küng, Niko Popovic, Michi Zwillink, Raimund Haberl, Matthias Schreiner, Stm. Peter Wetzstein) auch die schnellste Vereinsmannschaft und hat den dritten Sieg in Folge nach dem IRR (Passau, D) und der Welfenregatta (Kaufering, D) beim Alpen-Achter-Cup für sich verbuchen können.


Die Stärke des LIA MM8+ Ruderns zeigt sich aber nicht nur darin, dass wir erneut gegenüber dem Vorjahr sowohl den Rang (vom 3. auf den 2. Gesamtplatz) als auch die Zeit (um rund 1,5 Minuten) verbessern konnten, sondern auch dadurch, dass verletzungsbedingte Ausfälle (Miki Pötscher, Beinbruch / Roman Arndorfer, Fieber) LIA intern mit starkem Ersatz besetzt werden konnten. Ein souverän eingesprungener Rainer Haberl am Gegenschlag mit einer ebensolchen Leistung, ein verkühlter Raimund Haberl, der trotzdem ans Limit geht, ein durch einen Fahrradsturz am Vortag mit geprellter Schulter angereister Niko Popovic, der dennoch ins Boot steigt oder ein sportlich fairer Kurt Schmied, der auf den Start im Team LIA-1 verzichtet, stattdessen im Team LIA-2 startet, und diesem somit das Rennen als Vereinsmannschaft ermöglicht - all dies zeigt nebst sportlicher auch menschliche Größe und verdient Anerkennung, Dank und Respekt!


Aber auch die Tatsache, dass mit  LIA MMD8+ ein zweiter, kompletter LIA Achter (Vera Kornhoff, Ingrid Brandes, Georg Scheibenpflug, Martin Ruthner, Gilbert Bretterbauer, Kurt Schmied, Otto Hajek, Kurt Palmberger, Stm. Franz Judmann) am Start war, zeigt die über die letzten Jahre aufgebaute Stärke und Kompaktheit der LIA Masters beim Riemenrudern. Auch dieses zweite LIA MMD8+ Team konnte sich mit einer Zeit von 01:03:55.23 und einem Platz unter den Top Ten gegenüber dem Jahr 2010 (bei durchaus ähnlichen Wasserbedingungen) um vier Plätze in der Rangliste verbessern.

 

Herzliche Gratulation! - und auf zum Roseninsel-Achter am Starnbergersee (D).

Bericht von Dr.Hans Küng, Sept. 2011


Sponsoren & Partner