Erfolgreichster Ruderverein Österreichs

Der Erste Wiener Ruderclub LIA wurde 1863 gegründet und ist damit der älteste Körpersport treibende Verein Österreichs. ...

VIENNA NIGHTROW

Aktuelles

3.-5.6.2017 2017 IRA National Championships USA

Überhaupt nicht nach Wunsch verlief das Finale der amerikanischen Universitätsmeisterschaften für unsere beiden LIA Legionäre Ferdinand Querfeld und Christoph Seifriedsberger (Cal Bears, Berkeley). 

Als große Favoriten gingen die Titelverteidiger der Berkeley University (Cal Bears) in die heurige Saison. Zu Beginn sah alles nach einem erfolgreichen Jahr 2017 aus. Ferdi saß im Vorjahr im siegreichen Achter der Cal Bears und Christoph Seifriedsberger kämpfte dieses Jahr um einen Platz im Varsity Achter (das ist das schnellste Boot)mit. Ferdi war eine Zeit lang nicht im ersten Achter, arbeitete sich aber schlussendlich im letzten Moment zurück ins Einser Boot. Das letzte Rennen vor der Meisterschaft verlor Cal gegen Washington - es lief einfach nicht so rund wie im Vorjahr.

Die Meisterschaft begann am Freitag erfolgreich mit einem Vorlaufsieg, dann ein knapper Sieg Samstag im Halbfinale gegen Erzrivalen Washington im Endspurt. Der große Favorit fürs Finale hieß also wieder Cal mit unseren beiden Spitzenruderern.

Das Finale verlief für Cal vom Start weg problemlos bis ca 300m. Zunächst knappe Führung dann übernahm Washington mit der Bugspitze bis sich vor dem 500er plötzlich Yale vom Rest des Feldes absentierte und gut eine dreiviertel Länge davon zog. Ab diesem Moment passierte bei den Bears so gut wie gar nichts mehr und Schlag um Schlag verlor die Crew Meter um Meter auf die Konkurrenz. Washington und Yale prügelten sich um die Führung während die Favoriten auf den fünften Platz durchgereicht wurden. In einem packenden Endspurt sicherte sich Yale zum allerersten Mal den Sieg.

Entsprechend groß war dann auch die Enttäuschung bei Ferdi und Christoph und wir dürfen hoffen, dass sich die beiden rasch erholen wenn sie, wieder daheim, nächstes Wochenende ihre Seat Races um einen Platz im U23 WM Vierer haben um ihren Weltmeistertitel erfolgreich zu verteidigen (Hoffentlich mit mehr Erfolg)


Sponsoren & Partner