Erfolgreichster Ruderverein Österreichs

Der Erste Wiener Ruderclub LIA wurde 1863 gegründet und ist damit der älteste Körpersport treibende Verein Österreichs. ...

VIENNA NIGHTROW

Aktuelles

28/29. Mai.2011, 79. Internationale Kärntner Ruderregatta

17 Siege in allen Kategorien (außer Masters, die nicht gemeldet hatten) war die beeindruckende Bilanz der Klagenfurter Regatta 2011 auf dem Wörther See, Samstags bei frostigen 7 Grad und vor der Kulisse der schneebedeckten Karawanken, Sonntags dann bei herrlichem Ruderwetter und optimalen Bedingungen. Die Rennen am Samstag sind in Klagenfurt immer geloste, siegberechtigte Aufstiegsrennen für die Finalläufe am Sonntag.

Die Schülerinnen Pia Pammer und Marion Mallweger konnten Einer und Doppelzweier an beiden Tagen gewinnen, die JuniorInnen B die Doppelzweier (Altenhuber/Manoutschehri, Bobic/ Lehrer), der B4x (Asanovic, Querfeld, Vago, Seifriedsberger) das Samstagsrennen mit bester Zeit, im Finale wurde die Mannschaft mit nur 6 Zehntelsekunden von einer slowenischen Mannschaft besiegt.

Im Junioren A Feld versuchten sich die B-Mädchen im 2x und konnten dort Zweite noch vor dem favorisierten Boot aus Ottensheim werden, der heuer bislang im B Bereich noch ungeschlagene 4- schlug sich tapfer, musste aber zur Kenntnis nehmen, dass für den Anschluss in die Kategorie A noch viel Training notwendig ist. Der Coupe RGM Vierer mit den Lianesen Ostermann, Goldschmied konnte Samstag den gelosten Lauf gewinnen und im Finale am Sonntag mit dem für die JWM geplanten Vierer mit 12sec Rückstand einiger Maßen mit halten. Juliana Kornhoff zeigte mit zwei zweiten Plätzen ihren Formanstieg im JMA 1x.

In Abwesenheit unserer Top AthletInnen die in München beim Weltcup im Einsatz waren, oder besser gesagt nicht waren, da sich Steffi Borzacchini am Tag vor der Abreise verletzte, schlug sich unsere Truppe in der allgemeinen Klasse im nationalen Starterfeld recht wacker. Nora Zwillink (in Renngemeinschaft mit Melanie Zach vom Donaubund) gewann den 2x, Xandi Kratzer/Florian Herbst waren im 2- eine Klasse für sich und Chernikov siegte im schweren 2x. Leider reichte es im leichten 2x nur zum etwas enttäuschenden dritten Rang und eine Qualifikation für die U23 WM scheint in der momentanen Form nicht in Reichweite zu sein. Wir halten jedenfalls die Daumen.

 

http://www.rudern.at/kalender/2011/Ergebnisliste_Klagenfurt_2011.pdf

 


Sponsoren & Partner