Erfolgreichster Ruderverein Österreichs

Der Erste Wiener Ruderclub LIA wurde 1863 gegründet und ist damit der älteste Körpersport treibende Verein Österreichs. ...

VIENNA NIGHTROW

Aktuelles

24./25.6.2017 114. Wiener Internationale Ruderregatta

Samstag 9 Siege

Sonntag 8 Siege

Bei hohen Temperaturen und leichtem bis böigem Gegenwind am Samstag fand nach einjähriger Pause wieder die Grosse Wiener Internationale Regatta statt. Das Meldeergebnis fiel sehr mager aus , internationale Meldungen gab es lediglich von unseren Nachbarn aus Pressburg. Die Gründe für das schwache Echo aus dem Ausland sind vielschichtig und es ist an der Zeit einen Masterplan für den Erhalt dieser Veranstaltung auszuarbeiten. Wenn man die vollen Felder bei einer  (sorry) "Pimperlregatta" letztes WE gesehen hat, dann fragt man sich - was läuft schief im österreichischen Rudersport ? Die Veranstalter dieser "P-Regatta" mögen mir verzeihen, eure Regatta war super - was aber macht sie so attraktiv ?

 

Absolut verwirrend sind für den Besucher die vielen Relationsrennen des ÖRV. Es wird zusammengestoppelt, 2- gegen Frauen Vierer, Riemen Vierer gegen Doppelvierer, Jun und Sen gemischt - für Insider wird es schon schwierig sich da auszukennen  - was soll der Rudergast davon halten? Eine Regatta ist für den Besucher lähmend, so nicht das eigene Enkelkind mitfährt, wenn sich dann alle 20 Minuten zwei einsame Boote gegen den Wind stemmen ist das einfach nur fad - also, was tun wir ? Klagenfurt, Ottensheim und Wien müssen ein gemeinsames Konzept ausarbeiten um zunächst die Rudervereinsmitglieder und ehemaligen Rennruderer auf die Tribünen zu bekommen, attraktive Preise bieten um auch Rudergäste aus dem Ausland zu ködern.

----------------------------------------------------------------

 

Die Regatta selbst brachte die gewohnten Erfolge der Schülerinnen M. Gschaider und E.Lehrer im Doppelzweier und gute Resultate im Schülerbereich männlich und weiblich. Wir haben wieder konkurrenzfähige Vierer sowohl bei den Burschen als auch bei den Mädchen. Einfach nur dumm ist, dass die Schülervierer bei allen Regatten ungesteuert gefahren werden um dann bei den Meisterschaften im Herbst im gesteuerten Vierer starten zu müssen. ???

 

Bei den Junioren B müssen wir noch viel arbeiten,- der Vierer war nicht so schlecht, schaffte aber den Einzug ins Finale nicht. Im B Achter blieben wieder nur zwei letzte Plätze die magere Ausbeute. Immerhin kämpften aber die Jungs am Sonntag um den Anschluss und waren bis 400m vor dem Ziel gut dabei. Spuckt euch in die Hände Burschen- das wird ein harter Sommer für euch.

 

Die B Mädchen kassierten ihre erste Niederlage im B Projekt 4x. Samstag noch an erster Stelle platziert, reichte es am Sonntag nur zu Platz 3. Julie Holler fehlte krankheitshalber und nach einem Krebs in der Anfangsphase des Rennens fehlte die Kraft um an die Spitze zu kommen. Dennoch gibt es mit zwei ersten und einem dritten Platz einen deutlichen Sieg im Jun B 4x Projekt des ÖRV.

 

In den A Kategorien fighteten unsere Teams um ihre Quali Chancen - schon etwas mühsam nach Klagenfurt, Ottensheim ,dem Einzelzeitfahren am Freitag und einem Pflichtstart in München - zach ! Alle Mannschaften mit LIA Beteiligung haben sich aber hervorragend geschlagen und sollten die Nominierungen schaffen.

 

Ebenso gut lief es in unserer U 23 Truppe. Mit den USA Rückkehrern Ferdi und Christoph ist der 4- wieder in einer Bombenform. 3 LIAnesen mit Villacher Unterstützung - was soll da schon schief gehen ? Bruno Bachmair im Schweren Doppelvierer war auch gut unterwegs und konnte erstmals in diesem Jahr die Leichten bezwingen - also, da gehts aufwärts. Last, not least, unsere Leichten U23 Frauen , die auch noch gequält wurden Relation um Relation gegen irgendwelche willkürlichen Gegner zu fahren. Vielleicht könnte der Nationaltrainer das Quali System einmal überdenken ? Bitte darum !

 

Nach langer Zeit waren die Masters wieder bei der Internationalen dabei. Die Chance, praktisch vor der Haustür zu starten, nutzten wenige Masters Ruderer, lediglich die LIA war mit einer breiteren Abordnung vertreten. Die erfolgsverwöhnten LIA Damen und Herren schlugen auch diesmal zu - Siege im Einer durch Haberl, Schreiner und Cvar, Sieg im 4x und im Achter vor dem RK Donau.

 

Für weitere Informationen bitte den Artikel " Drei Ruderevents auf der Neuen Donau" lesen

 Ergebnisse :

http://www.ruderverband.wien/offers-view/wiener-int-ruderregatta/

Bericht Kurt Sandhäugl


Sponsoren & Partner