Erfolgreichster Ruderverein Österreichs

Der Erste Wiener Ruderclub LIA wurde 1863 gegründet und ist damit der älteste Körpersport treibende Verein Österreichs. ...

VIENNA NIGHTROW

Aktuelles

22.10.2015 100% Sport Haus des Sports

GENDERTAGUNG
"EU Handlungsempfehlungen Gender Mainstreaming im Sport und die Initiative des
Sportministers: Strategiegruppe für Gender Equality im Sport"
22.10.2015 - Haus des Sports, 1040 Wien
TeilnehmerInnen der Gendertagung:
Genderbeauftragte der Dach- und Fachverbände, Sportorganisationen sowie der Landesregierungen

Für den Österreichischen Ruderverband : Dr. Doris Sandhäugl
ReferentInnen:
Mag.a Corina KORNER - Mitarbeiterin Büro des Sportministers
Mag. Dr. Karl Schörghuber - Leiter der Arbeitsgruppe Coaching
Mag. Rudolf Sporrer - Leiter der Arbeitsgruppe Sportgremien
Mag.a Niki Kliment - stv. Leiterin der Arbeitsgruppe Maßnahmen gegen sexuelle Gewalt
Mag.a Silvia Moosmaier - Leiterin der Arbeitsgruppe Maßnahmen gegen Stereotyping und die Rolle der Medien im Sport
Im Rahmen des Themenfelds "Good Governance" wird seitens der Europäischen Union ein Schwerpunkt auf die Gleichstellung von Frauen und Männern im Sport gesetzt. Auch im österreichischen Sport gibt es hinsichtlich der Beteiligung von Frauen als TrainerInnen und FunktionärInnen sowie hinsichtlich der Geschlechterrepräsentanz in Medien nach wie vor erhebliche Defizite: So sind zum Beispiel nur fünf Prozent der TrainerInnen in Fachverbänden weiblich. Auch in Vorstandspositionen sind Frauen mit nur 15 Prozent vertreten. Sportminister Klug ist es ein besonderes Anliegen, dass Frauen und Männer die gleichen Chancen
und Möglichkeiten haben, sich im Sport aktiv einzubringen.
Zu Beginn des Jahres wurde daher mit Unterstützung von "100% Sport" die "Strategiegruppe Gender Equality im Sport" gegründet. Beim ersten Treffen mit zahlreichen PräsidentInnen und hochrangigen VertreterInnen des Österreichischen Sports, wurden Arbeitsgruppen zu vier Schwerpunktthemen eingerichtet, die auch seitens der Europäischen Union empfohlen wurden:
- Ausgewogenes Verhältnis im Coaching
- Ausgewogene Besetzung der Sportgremien
- Maßnahmen gegen sexuelle Gewalt im Sport
- Maßnahmen gegen stereotype Darstellungen in Medien

In weiterer Folge werden Maßnahmen erarbeitet, die mit Unterstützung des organisierten Sports umgesetzt werden sollen. Durch diese Maßnahmen soll die Gleichstellung im organisierten Sport in Österreich dargestellt und somit auch dessen Mehrwert gesteigert werden.

 


Sponsoren & Partner