Erfolgreichster Ruderverein Österreichs

Der Erste Wiener Ruderclub LIA wurde 1863 gegründet und ist damit der älteste Körpersport treibende Verein Österreichs. ...

VIENNA NIGHTROW

Aktuelles

25.6.2016 6. VIENNA NIGHTROW

Auch das mittlerweile sechste von der LIA ausgetragene Nightrow war ein Highlight des heurigen Ruderjahres. Eine perfekte Organisation, trotz der widrigen Umstände rund um die Absage der Wr. Int. Regatta (die ja für das gleiche Wochenende geplant war), ermöglichte spannende und spektakuläre Rennen.

Volle Startfelder mit Teilnehmerinnen und Teilnehmern aus Deutschland, Belgien, Serbien, Slowenien, Polen, Slowakei, Ungarn und natürlich Österreich sorgten für einen hohen internationalen Level und der Schiebewind sowie das warme Wasser ließen Fabelzeiten auf der 350m langen Strecke zu. Die Rekordzeit des LIA Achters, im neuen Ferrari-roten Schellenbacher Achter, von 0:56 war sensationell. Kapp vor den letzten Finallaufen nahte die vorhergesagte Schlechtwetterfront mit Sturm und Unwetterwarnung und der Wind drehte innerhalb weniger Minuten auf einen strammen Gegenwind.

 

Schon der Firmen Event - noch bei Tageslicht - brachte die erwarteten knappen Zieleinläufe, die Vorläufe ließen es dann in den Kategorien JuniorInnen, Mix, Frauen und Männer so richtig krachen. Unser Sprecherduo Adela (extra aus Warschau fürs Nightrow eingeflogen) und Aram heizte dem sehr zahreichen Publikum ordentlich in perfektem Englisch und Deutsch ein.

Die Juniorenrennen wurden von Oberösterreich dominiert, den Mädchenachter gewann Wiking Linz und den Burschenachter Ottensheim. Unsere LIA Mädchen lieferten einen großen Kampf und wurden Zweite während unsere Jungs (Jojo Weberndorfer, Benni Neppl, Tobias Stütz) auf mehrere Boote aufgeteilt waren und unser überragender Junior Vierer die Lorbeeren im Männer Achter holte.

Im siegreichen Mix Achter saßen die LIA Damen L.und C.Arndorfer, L. Altenhuber, P.Kaudelka,V.Slach mit den Männern M.Bobic in RGM mit STA, VIL, ALB.

Bei den Damen war die LIA in Uni Mannschaften unterwegs (Anna Ambrozy, Olivia Hüngsberg, Marion Mallweger, Pamina Pammer, Meidl Elisabeth, Steuerfrau Nora Zwillink). Sie wurden 2. im B-Finale, somit insgesamt 5. Der Sieg wurde zwischen zwei deutschen Achtern ausgefahren, die Havelqueens aus Berlin mit sehr starken Ruderinnen hatten im Ziel den Bug vorne.

 

Höhepunkt des Nightrow war - wie bei jeder Regatta - der Männer Achter. Lianesen waren in drei Männer-Achtern am Start:

im Achter der Universität Wien ruderten: Willy Lange, Lukas Goldschmied, Leonhard Büll, Max Lehrer, Steuermann Tobias Stütz. Platz 4 im B-Finale und somit 8. Platz.

Der Legenden-Achter mit Raimund Haberl an Bord belegte im B-Finale den 2. und somit den insgesamt 6. Platz.

Schon in den Vorläufen zeigte der LIA Männer Achter (mit 4 Junioren im Boot), dass er der heiße Favorit des Abends ist. Spannung verhieß das Duell gegen den starken Achter aus Pirna. Souverän zogen unsere Jungs ins Finale ein und ließen dort den Gegnern aus Pirna und Budapest mit fast einer Länge Vorsprung keine Chance. Gratulation an F. und R.Querfeld, C.Seifriedsberger, A.Finster, L.Anstiss, M.Holler, B.Bachmair, N.Beer, Stm. L.Miksitz



Wir bedanken uns bei EUCH ALLEN für Euren Besuch an der Neuen Donau und ein spezielles Dankeschön gebührt dem gesamten Organisationsteam um Spider und Yeti

 

Ergebnisse unter:

http://www.vienna-nightrow.com/docs/VNR_2016_ergebnisse.pdf


Weitere Informationen unter:
http://www.vienna-nightrow.com

http://www.facebook.com/ViennaNightrow

 

http://vienna-nightrow.com/index.php?id=2016photos

 


Sponsoren & Partner