Erfolgreichster Ruderverein Österreichs

Der Erste Wiener Ruderclub LIA wurde 1863 gegründet und ist damit der älteste Körpersport treibende Verein Österreichs. ...

VIENNA NIGHTROW

Aktuelles

25.-27.5.2018 EUROW Regatta Ottensheim

Mit einem Großaufgebot von über 30 Aktiven trat die LIA bei der Internationalen Regatta in Ottensheim auf.

Freitag veranstaltete der ÖRV eines seiner Einzelzeitfahren um Gewissheit darüber zu bekommen welches Boot wieviel Prozente hinter einem anderen liegt. Wie man bei der gleichzeitig mit Ottensheim stattfindenden  Junioren EM gesehen hat liegt die Realität zwischen den vom ÖRV ermittelten Relationen und den Ergebnissen recht weit auseinander.

Die Regatta Samstag und Sonntag stand wieder ganz im Zeichen der vom ÖRV gesetzten Relationsrennen (Zb. Juniorinnen Vierer gegen U 23 Zweier o.) die für den Zuschauer bedeutungslos sind und die Regatta insgesamt abwerten. Schwach besetzte Felder sind bei österreichischen Regatten nichts Neues und lediglich im Junioren B Bereich gibt es , nicht zuletzt wegen der Projekt Rennen im JWB 4x und im JMB 8+, einigermaßen volle Felder. An Internationalität hat sich nur sehr wenig getan. Lediglich eine kleine Abordnung aus Bayern war da und Marburg  mit einer sehr starken Junioren B Truppe .

Aus LIA Sicht waren Vici Slachs Juniorinnen B mit Siegen im 2x (Lehrer/Gschaider) und 4x (Lehrer/Gschaider/Lehdorfer/Gönner) sehr erfolgreich. Paula Horauer erreichte im B 1x mit einem Sieg im kleinen Finale den siebenten Platz  Der neugebildete Zweier  Hanisch / Cavallar FRI ragte aus den Juniorinnen A Zweiern dermaßen heraus, dass sie in Sonntag in das Frauenrennen geschickt wurden und dort sehr gut mithalten konnten. 

Benni Neppl scheint heuer gut in Form zu sein und siegte Samstag im M4x und Sonntag im Männer Doppelzweier. Heuer gar nicht auf Touren kommt Bruno Bachmair der weder Samstag im Zweier noch Sonntag im Vierer überzeugen konnte und am Riemen sicher besser aufgehoben wäre als am Skull.

Holler/Laggner OTT holten sich den Sieg im M2- allerdings immer hart bedrängt von einem Linzer Leichtgewichtszweier.

Unser einziger A Junior Finster hatte Pech im 2x als nach 500m ein Holm nach einem Schlag auf eine Boje brach. Die A Juniorinnen probierten eine neue Besetzung aus, hatten allerdings keine Gegenmeldung und mussten sich mit den Männer Zweiern herumschlagen ...... (Bosnic/Holler/Weiss)

Eine deutlichen Formanstieg zeigten Peter und Sandys B Junioren die im 4x gut mithalten konnten und Sonntag eine kleine Sensation im Projektachter mit einem tollen Rennen lieferten und einen unerwarteten zweiten Platz errangen. (Samstag Platz 4) Robibaro/Svetina/Türke DOW/Wienert/Knolle/Drucker ARG/Feldscher/Lederer/ Stfr C. Arndorfer

Da nächste Woche Weltcupregatta in Belgrad ist startete unser Ass R.Querfeld nur trainingsmäßig während L.Arndorfer/ Altenhuber gar nicht am Start waren. 

Ottensheim präsentierte sich schon im Weltcupformat , in vier Wochen macht der Weltcup als Generalprobe für die WM 2019 in der OÖ. Rudermetropole halt.

 

Für die Attraktivität der österreichischen Regatten müsste man sich aber bald etwas einfallen lassen. In dieser Art kanns nicht mehr lange weiter gehen !

Resultate :

C:\Users\admin\Downloads\Ergebnis_Samstag_Gesamt.pdf


file:///C:/Users/admin/Downloads/Ergebnisse_Sonntag_Gesamt.pdf

 


Sponsoren & Partner