Erfolgreichster Ruderverein Österreichs

Der Erste Wiener Ruderclub LIA wurde 1863 gegründet und ist damit der älteste Körpersport treibende Verein Österreichs. ...

VIENNA NIGHTROW

Aktuelles

8.9.2018 LIA Putztag

Erfolgreicher LIA Herbstarbeitstag 2018

Samstag 8. September. Während viele unserer LIA JuniorInnen bei der Internationalen Ruderregatta  in Villach starteten und drei Siege erkämpften, kämpften zu hause 32 LianesInnen beim Herbstarbeitstag mit Unrat, Unkraut, Hecken, Staub, Geräten und kaputten Booten um unser LIA Club- und Trainingszuhause fit in die Zukunft zu bringen.

Mag es vielen vielleicht gar nicht auffallen oder als absolut selbstverständlich angesehen werden, dass die LIA seit nun mehr 156 Jahren, Tag für Tag funktioniert und tägliche Heimstädte für hunderte von RuderInnen, jeden Alters, beim Training, beim Rudern, bei der Begegnung mit Freunden und vielem mehr darstellt, so ist es doch schier unglaublich, dass diese 156 Jahre LIA auf den Schultern von Freiwilligen ruht, die Jahr für Jahr mit viel Arbeit, Idealismus, Weitblick, Verantwortung, Sozialkompetenz und Loyalität diese LIA erhalten, pflegen und ihr eine Zukunft geben. Tausende freiwillige Handgriffe, die wie die einzelnen Steinchen in einem Mosaik das zusammengesetzte Bild einer fantastischen Geschichte unseres Vereins ergibt. Ohne diesen Weitblick und die Verantwortung dieser LIA Hände und Köpfe wäre die LIA nie das geworden was sie ist und schon längst in Vergangenheit und Vergessenheit verschwunden. Damit Sport stattfinden kann, braucht es einen Ort und dieser Ort muss gepflegt, gestaltet und weiter entwickelt werden. Stirbt der Ort, stirbt der Sport.

Ich denke es ist reizvoll mal durch unser Haus zu gehen und wirklich wahrzunehmen, was hier alles über all die Jahre, Jahrzehnte, ja Jahrhunderte gemacht wurde. Alles was hier steht, jedes Gerät, jeder Stuhl, jede Scheibe, jedes Boot, jeder Raum - einfach alles ist das Resultat eines gemeinnützigen und weitsichtigen Engagement von RuderInnen, die dies seit 156 Jahren Tag für Tag gelebt und getätigt haben und Tag für Tag weiter leben und tätigen.

Und selbst wenn scheinbar kleine Dinge ganz selbstverständlich funktionieren, so sind hier stets hunderte von Handgriffe dahinter, die jemand übernimmt, weil er LIA übernimmt und sich als Teil unsere Geschichte, unseres Clubs, unseres Spirits versteht. Kleine Dinge wie, dass die Gummimatten vor den Hallen plötzlich da sind und nun plötzlich auch nicht mehr verrutschen, dass alle Hallen wie von Zauberhand aufgeräumt und vom Schmutz und Gerümpel befreit sind, dass Boote wieder gerade fahren, weil ihre  Dollenabstände korrigiert oder Schwerter ausgetauscht wurden, dass Boote nicht zerkratzen, weil neue Tennisballschutzvorrichtungen die Kanten bedecken. Allein für letzteres haben unsere beiden Senioren und Studenten Ruderer Bruno Bachmair und Niko fast vier Stunden Tennisbälle zerschnitten, elastische Bänder eingemessen, abgelängt und eingezogen. Jeder einzelne Schutz und es sind sehr, sehr viele, ist durch ihre Hände gegangen, wurde dort bearbeitet, gestaltet und letztlich an dem für ihn bestimmten Dollenstift am Boot angebracht. Das war am Samstag ihre Leistung. Das war ihre Leistung für die LIA und es darf sich jeder getrost fragen - was war meine Leistung am Samstag? Aber auch Wespennester wurden entfernt, damit niemand weiter gestochen wird, Hecken geschnitten, Laub aufgenommen und der ganze Rasen gemäht, gejätet und gepflegt. Pokale wurden abgestaubt, Fenster und Böden geputzt, Geräte repariert oder wieder auf ihren Platz geschoben (Beinpresse) und rund 10 Kubikmeter Gerümpel, Schnittgut und Schrott aufgeladen und zum Müllplatz gebracht.

Stellvertretend möchte ich mich persönlich bei allen bedanken, die hier wirklich kompetent, engagiert und mit einem überzeugenden Ergebnis diesen Samstag gemeinsam Hand angelegt haben und ein weiteres kleines Stück LIA Geschichte gestaltet haben. Mit dabei waren: Johannes Slach, Michaela Slach, Waltraud Pomper, Peter Pomper, Henriette Ringleb, Hannah Engelmaier, Elvira Thonhofer, Ivana Bacanovic, Ellen Büll, Disa Medwed, Isabella Kohler, Maria Meidl, Alexandra Lehrer, Oliver Lehrer, Raimund Haberl, Niko Popovic, Niko Beer, Bruno Bachmair, Matthias Schreiner, Robert Mosek, Hans Küng, Norbert Hlobil, Daniela Pfaffeneder, Michael Stangl, Renate Krammer, Jadranka Zivkovic, Wolfgang Karner, Roland Meidl, Mike Goldfarb, Alois Lehbauer, Karin Hammer und Ernst Chowanetz.

Hans, Sept. 2018


Sponsoren & Partner