Erfolgreichster Ruderverein Österreichs

Der Erste Wiener Ruderclub LIA wurde 1863 gegründet und ist damit der älteste Körpersport treibende Verein Österreichs. ...

VIENNA NIGHTROW

Aktuelles

16.5.2019 Wanderfahrt Neusiedler See

Bericht über die Wanderfahrt am Neusiedler See

 

Wir - die Rudergemeinschaft vom Ruderverein Breitenbrunn und dem Ersten Wiener Ruderclub LIA - hatten uns zum Ziel gesetzt den Neusiedler See vom Wasser aus grenzüberschreitend zu erkunden.

Wir starteten bei unfreundlichem Wetter am 16. Mai 2019 beim Ruderverein Breitenbrunn. Vom RV Breitenbrunn standen uns für die Wanderfahrt folgende Boote zu Verfügung:

 

Die "Wulka" - ein Doppelvierer mit Steuermann,

die "Yole de Mer" ein Riemenvierer mit Steuermann,

und die "Leitha" ein Coastal Rowing Boot, als Doppelzweier.

 

Entlang dem Schilfgürtel ging es zunächst nach Rust (Bild 1) und weiter über die ungarische Grenze, die durch eine schlichte grüne Boje gekennzeichnet ist, Richtung Fertörakos. Die kilometerlange enge Einfahrt durch den Schilfgürtel und das Finden und Anlegen an der vorgesehenen Stelle war eine Herausforderung für die Mannschaften. Umso besser schmeckte dann das ungarische Abendessen.

Am nächsten Tag ging es weiter Richtung Illmitz. ( Bild 2). Dabei musste bei mäßig starkem Wind (14 Knoten) der See überquert werden. Während das Coastal Rowing Boot problemlos über die Wellen tanzte, war es für die Yole de Mer schon eine gewisse Herausforderung den See zu überqueren. Mit der Wulka war die Überquerung nicht zu schaffen. Sie erwies sich bei diesen Wetterbedingungen als vollkommen seeuntauglich.

Die Crew der Wulka musste daher für die Überquerung des Neusiedler Sees eine Fähre zu Hilfe nehmen. Die beiden anderen Boote landeten unversehrt in Podersdorf direkt am Strand vor dem Seewirt Karner, wo wir auch übernachteten.

 

Am nächsten Tag ging es über Jois wieder zurück nach Breitenbrunn.

Insgesamt war es eine schöne Wanderfahrt, bei dem der Rudersport trotz des stärkeren Wellenganges auch nicht zu kurz gekommen ist.

Als Erfahrungswert für zukünftige Wanderfahrten am Neusiedler See könnte man zusammenfassen, dass die Anschaffung von weiteren Coastal Rowing Booten lohnenswert wäre.

Bild 3.

Anm. : Coastal Rowing wird ab 2024 mit hoher Wahrscheinlichkeit olympisch. Der ÖRV hat darauf schon dieses Jahr reagiert und einen eigenen Spezialisten für diesen Zweck abgestellt. Es ist der allseits bekannte Wiener Stützpunkttrainer, der vierfache Ruderweltmeister, Luggi Sigl.

  


Sponsoren & Partner