Erfolgreichster Ruderverein Österreichs

Der Erste Wiener Ruderclub LIA wurde 1863 gegründet und ist damit der älteste Körpersport treibende Verein Österreichs. ...

VIENNA NIGHTROW

Aktuelles

25./26.5.2019 EUROW Int.Regatta Ottensheim

 

 

 

Ein perfektes Ruderwochenende und zumindest in der Jugend ein einigermaßen gutes Meldeergebnis bescherte der LIA viele Erfolgserlebnisse.

Samstag hatte die Weltcup Nationalmannschaft zwei Rennen am Programm -Sieg im Frauen Doppelzweier Laura Arndorfer/ Louisa Altenhuber und Reationsrennen des Weltcupdrittplatzierten (mit Rudi Querfeld) im Vierer ohne.

Sonntag bereiteten sich die Team Tokyo - Teilnehmer auf die am nächsten Wochenende stattfindende Europameisterschaft (mit einem gewaltigen Meldeergebnis) in Luzern vor und traten daher nicht mehr zum Rennen an. http://www.worldrowing.com/news/wide-representation-european-rowing-championships

Sen U23 : Bruno Bachmair hatte im Doppelvierer keine Chance gegen eine oberösterreichische Mannschaft und es stellt sich schon seit der Klagenfurter Regatta die Frage, ob es klug war am Skull zu bleiben oder ob es nicht besser gewesen wäre auf den Riemenvierer umzusteigen.

Petra Kaudelka läuft in der heurigen Saison mit ihrer Salzburger Partnerin Tollinger dem Erfolg im LW 2x hinterher. Trotz eifrigem und konsequentem Training läufts in den niedrigen Schlagfrequenzen zwar recht gut, aber warum es nicht und nicht über die 2000m Strecke mit hoher Schlagzahl klappt, dafür findet auch der Trainer, LIA Oberbootsmann Roman Arndorfer, keine Erklärung.  Manchmal brauchts einfach auch Geduld - sagt sich leicht, aber es gibt international erfolgreiche Beispiele.

Jun A : Nach der Regatta in Klagenfurt schienen die Chancen ein LIA Boot zumindest zum Coupe de la Jeunesse zu bringen auf ein Minimum geschrumpft - nun sieht die Situation nach den Siegen im JWA 2x Paula Horauer mit Partnerin Clara Berger (Steiner RC) und dem reinen LIA JWA 4x Elli Lehrer/Ina Gönner/ /Marlene Lehdorfer (alle JunB)/ Meri Bosnic (Jun A) anders aus . Beide Boote liefen geradezu sensationell und vielleicht packt das eine oder das andere Boot die Quali in Wien - oder beide, warum nicht ? Das Vierer ohne Projekt scheiterte jedenfalls in Ottensheim. 

Paula gelang außerdem ein dritter Platz im Finale A der Juniorinnen hinter ihrer Zweier-Partnerin Clara Berger und einer Ruderin aus Deutchland.

 

 

Unsere Junioren A Noah Robibaro/Benni Svetina/Julius Knolle/Maxwell Spiegel haben sich nach diversen Versuchen zu Saisonbeginn diesmal in den ungesteuerten Riemenvierer gesetzt und diesen in Ottensheim mit wechselndem Erfolg getestet. Zwei eher schwache Vormittagsrennen wechselten sich mit zwei guten Nachmittagsrennen ab . Gegen die im gleichen Lauf gestarteten Doppelvierer machten sie gute Figur und verteidigten bis zum letzten Schlag ihre 10sec Zeitvorgabe. 

 

Jun B : Vici Slachs Juniorinnen erweisen sich heuer in einer Superform.Bisher sind sie noch ungeschlagen und dominieren die Rennen nach Belieben.

Sie siegten sowohl im Doppelvierer (Marlene Lehdorfer, Laura Boyer, Ina Gönner, Elli Lehrer,) als auch im Doppelzweier A-Finale (Marlene Lehdorfer/Ina Gönner) und B-Finale (Elisa Beer/Bella Loh) .Im ÖRV Jun W B Projekt führen sie nach den Regatten in Klagenfurt und Ottensheim überlegen und fassen auch in der A Kategorie langsam aber sicher Fuß, wie wir im A Doppelvierer mit zusammen Meri Bosnic gesehen haben.

Die Junioren B von Kurt Sandhäugl und Peter Pomper kommen auch immer besser auf Touren. Trotz des Ausfalls des Schlagpaars (Sprachreise und Krankheit) errang der Doppelvierer am Samstag einen Abteilungssieg Daniel Wagner/Teo Nguyen/Phil Bogdanov/Philipp Reisinger, am Sonntag im Finale den dritten Platz. 

Um im ÖRV JMB Achterprojekt starten zu können mussten zwei Schüler (Aleks Svetina/Julian Wienert) in einem Schnellsiederkurs von Trainer Nikola Krlovic riementauglich gemacht werden. Die Sensation ist gelungen und die beiden haben sich super in den Achter integriert. Der schon in Klagenfurt errungene zweite Platz wurde diesmal auch gehalten - berechtigt war die Freude bei der Medaillenzeremonie, hatte die LIA doch den einzigen reinen Vereinsachter gestellt. Daniel Wagner/Teo Nguyen-Tien/Phil Bogdanov/Philipp Reisinger/Tunc Gürkan/Vince Csajbok/Aleks Svetina/Julian Wienert/Stm.Noah Robibaro.

Schüler :  Unsere Schüler haben 2019 noch eine Weisse Weste und siegten an beiden Tagen hauchdünn gegen Villach. Auf die faule Haut dürfen sich die Jungs für den Rest des Jahres aber nicht legen. (Aleks Svetina/Julian Wienert/Joe Koch-Doubrava/Peter Horauer)

Ergebnisse : 

https://www.wsv-ottensheim.at/ruder-regatta/item/201-the-international-rowing-regatta

 


Sponsoren & Partner