Erfolgreichster Ruderverein Österreichs

Der Erste Wiener Ruderclub LIA wurde 1863 gegründet und ist damit der älteste Körpersport treibende Verein Österreichs. ...

VIENNA NIGHTROW

Aktuelles

25.2.2019 Ister 30K Challenge

Ran an die Million !!!!!

Wir brauchen noch ca. 20 Leute die sich eine halbe stunde an den Ergo setzen. Die Juniorinnen B werden heute ihre Meter abliefern       Wir können es packen !

 

Es ist schon eine beeindruckende Liste der Namen all jener, die bereits bei der 30K Challenge für die LIA Million angetreten sind. Egal ob Schüler, JuniorInnen, Kader, Studentinnen, Masters, Breitensport, Trainer, Vorstand, Funktionäre, Familie und Freunde - von allen Seiten kommen RuderInnen in die LIA, um ihren Beitrag für die LIA Million zu liefern - der Jüngste gerade mal 7 Jahre alt, Felix Böhmer mit stolzen 3709m!! In Summe haben bis jetzt 133 RuderInnen ihr Resultate geschickt, aus San Francisco genau so wie aus Dubai, aus Kopenhagen genauso wie aus Zürich - und wir stehen gegenwärtig bei etwas über 860000m. Es fehlen also noch rund 140000m oder rund 25 RuderInnen die morgen noch an den Start gehen, um die Million zu schaffen. Ein paar Trümpfe haben wir natürlich noch im Ärmel, etwa die die ganzen starken LIA B Juniorinnen mit ihrer Trainerin Vici Salch, die morgen geschlossen an die Ergos gehen, auch einige LIA Kader kommen noch dazu - oder die starken A Masters Männer um Wursti, Xandi und die Böhm-Brothers. Auch das Ruder-Duo Ivana und Martina und natürlich die Schloss-Brüder mit Verstärkung aus der Ecke von Tom und Niki werden noch einiges zu melden haben und etliche mehr.

 

Kurz: Lass uns ein starkes Finish machen und die Million souverän ins Ziel sprinten - jeder Meter zählt bei diesem Gesamtwerk, dass wir alle gemeinsam schaffen.

Breaking News 

Neuestes Update - wir haben soeben die 900.000m Marke überschritten! Es fehlen also bis zur LIA Million noch 100.000m, bzw. rund 14-15 RuderInnen unser legendäres Ziel, als erster Ruderclub 1 Million Meter bei einem einzigen Challenge Termin zu schaffen, gemeinsam zu erreichen - darunter der bis jetzt Jüngste, Felix Böhmer mit 7 Jahren (und 3709m!) und der bis jetzt Älteste, Nik Nemeskeri mit 79 Jahren (auch knapp an der 5500m Marke!!). Und nach San Francisco, Zürich, Dubai, Kopenhagen und Wien hat jetzt auch Warschau  (Danke Adela!!) weitere Meter zur Challenge geschickt.

 

Ich möchte ein letztes Mal all jene einladen mit zu machen, die bis jetzt noch nicht den Weg zum Ergo gefunden haben. Wir sind bereits vor einem Jahr mit einem Ergebnis von über 900.000m im letzten Moment kurz vor dem Ziel gescheitert.

 

Für mich persönlich ist es nicht nur eine Freude, eine sportliche Haltung, eine Pflicht, ein Dankeschön, sondern auch eine Ehre für die LIA eine halbe Stunde am Ergo meine Leistung zum Ganzen beizusteuern. Das mag in den Augen vieler vielleicht altmodisch oder altvaterisch klingen - aber für mich ist es so.

 

Es gibt aber unzählige andere Gründe wie Sand am Meer, hier eine halbe Stunde gemeinsam oder alleine, laut oder leise, voll Gas oder gemütlich für unseren Ruderclub und den Rudersport generell am Ergo zu rudern - und wenn ich wie z.B. gestern Abend in der LIA erleben konnte, wie Kind und Kegel, Kader-Athletinnen und LIA Anfänger, Kinder, Jugendliche, super trainierte Frauen und Männer, gemütliche Eltern, abgeklärte Masters, coole Studenten und noch coolere Junioren gemeinsam gewerkt haben - was für eine Stimmung dabei im LIA Gym geherrscht hat - ausgelassen, sportlich, unbekümmert, viel Lachen, dazwischen auch ein bisschen Stöhnen, auch mal ein ordentlicher Fluch - dann bin ich überzeugt, wir sind auf dem richtigen Weg den Rudersport zu lieben, zu leben und zu fördern - individuell und gemeinsam. Ich finde wir sollten hier weiter gehen und die LIA Million ist ein weiterer, sicher nur ganz kleiner Mosaikstein, aber von ihrem Spirit her ein nicht unwesentlicher Gedanke, ein Symbol, für den Weg, den wir weiter gehen. Rudern in der LIA sollte stets getragen sein von Freude am Rudersport und Freude am Menschen. So schwer es manchmal auch sein mag - Gemeinsam ist stets viel mehr, als nur die Summe der Einzelteile.

 

 

Wir sind stets unterwegs - wir sind stets im Prozess !!!

 

 Hans


Sponsoren & Partner