Erfolgreichster Ruderverein Österreichs

Der Erste Wiener Ruderclub LIA wurde 1863 gegründet und ist damit der älteste Körpersport treibende Verein Österreichs. ...

VIENNA NIGHTROW

Aktuelles

10.-12.5.2019 I Ruderweltcup Plovdiv BUL

Louisa Altenhuber und Laura Arndorfer starten heute beim ersten Ruderweltcup 2019 in PLovdiv BUL. Nach einer guten und harten Vorbereitung auf die vorolympische Saison ist das heute der erste internationale Prüfstein am Weg zur Qualifikation bei der Heim- WM in Ottensheim Ende August.

Selbiges gilt für Rudolph Querfeld. Er geht im Männer 4- um die Mittagszeit an den Start . 

Freitag Heats : 

Sieg im Vorlauf M4-

In den Vorläufen des heutigen Tages konnte der Männer Vierer direkt mit einem hauchdünnen Sieg vor Rumänien aufsteigen. Laufend wechselte die Führung, zunächst war China vorne - ab 1000m übernahm Rumänien abwechselnd mit unserem Boot die Führung. Im Endspurt hatte Österreich den besseren Speed und erreichte mit dem Sieg den direkten Einzug ins Finale A - Gratulation  

Nicht so gut erging es unseren Damen. Auf der ersten Streckenhälfte lagen die LIAnesinnen auf dem vierten Platz, rutschten gegen Ende des Rennens leider auf den sechsten Platz zurück. Zum Aufstieg ins Semifinale hätte ein erster Platz herhalten müssen, vielleicht war es daher eine taktische Maßnahme des Nationaltrainers Kräfte für den Hoffnungslauf zu sparen. Die schnellen Zeiten, dafür ist Plovdiv bekannt, und knappen Rückstände lassen uns für die Repechage fest die Daumen drücken. 

Samstag Repechage : 

 

www.rudern.at : Die Stabilität haben Louisa Altenhuber und Laura Arndorfer im Damen Leichtgewichts-Doppelzweier noch nicht gefunden. "Sie müssen mehr Stabilität ins Rennen bringen", sagt Bootstrainer Hassing. Altenhuber/Arndorfer landeten im Zwischenlauf auf Rang vier und sind morgen im B-Finale im Einsatz.

 

Unsere LIA top- Ruderinnen waren bis nach der 1500m Marke gut dabei, konnten aber das vorgegebene Tempo der Gegnerinnen auf den letzten 250m nicht mehr halten und verloren ihren Speed im Schlussspurt anstatt ihn zu erhöhen. Mag sein , dass sich das Krafttraining vom Winter noch auswirkt, mag auch sein, dass die Verlagerung der Gewichtsverhältnisse Laura-Louisa Schwierigkeiten mit sich bringt, meint LIA Oberbootsmann Roman Arndorfer. Noch bleibt etwas Zeit um das optimale Setup bis zur Heim-WM zu finden. 

Sonntag Finaltag : 

12:12 FA Männer 4-  Bronze für Rudi Querfeld im österreichischen Vierer

Vom Startfünfhunderter weg lag unser Boot eine Länge hinter den führenden Polen und matchte sich fast die gesamte Strecke mit den Rumänen, welche die RGM VIL,LIA,ALB,STA im Vorlauf noch knapp schlagen konnte. Gegen Ende der Strecke hatten die Rumänen aber doch das bessere Ende für sich und so wurde es schließlich ein dritter Platz im Weltcup - Gratulation. Für den ÖRV bedeutet dies die erste Weltcupmedaille in einem olympischen schweren Teamboot bei den Herren seit dem Jahr 2000. Damals feierten beim Weltcup in Luzern Raphael Hartl, Horst Nussbaumer, Arnold Jonke und Norbert Lambing (LIA) im Doppelvierer die Bronzemedaille und in Wien, im letzten Rennen vor den Olympischen Spielen in Sydney, die Goldmedaille vor dem späteren Olympiasieger Italien.

9:40   FB LFrauen 2x  8. Platz 11 Hundertstel hinter Japan 

Heute wollten es unsere LIA Damen genau wissen und holten gleich nach dem Start eine Führung heraus, die bis knapp vor dem Ziel hielt. In einem atemberaubenden Finish gelang es den Japanerinnen, die im Vorjahr auch schon immer zähe Gegnerinnen der Österreicherinnen waren, unser Boot auf den letzten Metern abzufangen. Dennoch konnte man eine deutliche Steigerung zu den vorangegangenen Rennen erkennen.

 

Results : 

http://www.worldrowing.com/events/2019-world-rowing-cup-i/schedule-results

 

wrcplovdiv2019.com

 


Sponsoren & Partner