Erfolgreichster Ruderverein Österreichs

Der Erste Wiener Ruderclub LIA wurde 1863 gegründet und ist damit der älteste Körpersport treibende Verein Österreichs. ...

VIENNA NIGHTROW

Aktuelles

23.3.2020 Time to say goodbye

Liebe LIAnesinnen, LIAnesen und Homepage Leser

Mit dem Wechsel an der Vereinsspitze des EWRC LIA ergeben sich einige Änderungen, darunter auch die redaktionelle Führung der LIA Homepage. 12 Jahre sind für mich Grund genug die Gestaltung dieses Mediums anderen zu überlassen. In diesen 12 Jahren habe ich versucht immer die aktuellsten LIA Ereignisse aus Spitzensport, Wanderrudern und Gesellschaft sowie dem Rudern assoziierte Belange in Umlauf zu bringen. Da ich die meisten sportlichen Events selbst begleitet habe fiel es mir leicht authentische Berichte darüber zu verfassen. Es war mir immer ein Anliegen Neuigkeiten sofort zu kommunizieren. Nach zwei Tagen ist die Meldung nur mehr Schrott und das wollte ich tunlichst vermeiden.

Die Homepage ist die Visitenkarte eines aktiven Vereins - nichts ist peinlicher als eine Seite zu öffnen deren letzter Inhalt mehrere Monate oder gar Jahre alt ist.

Wegen dieser Aktualität und den - zugegebenermaßen - oft sehr persönlichen Kommentaren wurde die Seite nicht nur von LIAnesen sondern auch von Mitgliedern befreundeter Rudervereine oft frequentiert. Die Rückmeldungen waren meist positiv, einige wenige haben sich über meine Kritik, die oft nur zwischen den Zeilen heraus zu lesen war,  beschwert. Um niemandem weh zu tun habe ich dann, besonders auf Betreiben meiner lieben Frau, die betreffenden Zeilen heraus genommen bzw. den Text umformuliert. Meine Frau war es auch, die alle Artikel einer strengen Zensur unterzogen hat was auch teilweise zu lustigen Kommentaren der Villacher Ruderfreunde geführt hat. Sie wollten sofort nach Erscheinen die unzensierte Version unbedingt lesen. (Die Kärntner waren immer die treuesten LIA Homepage Leser - danke).

Es war oft sehr mühsam Berichte von einzelnen LIA Gruppen zu bekommen. Unterstützung hatte ich durch Artikel des Fahrwarts Alte Donau, Hans Küng, der sich um das Masters Rudern und um die 30K Challenge mit flammenden Aufrufen kümmerte. Die technische Unterstützung gab es durch Vorstandsmitglied und IT Spezialisten Peter Wetzstein, wenn ich als IT  "Nudelauge" manchmal auch an Kleinigkeiten bei der Eingabe scheiterte.

Die Homepage lebte von kurzen Berichten, von der bereits zitierten Aktualität und den Kommentaren. Die längeren ausführlicheren Beiträge wurden viele, viele Jahre von Raimund Haberl im LIA Boten ausgedruckt. Leider hat Raimund die Redaktion dieser Traditionszeitschrift vor drei Jahren eingestellt. Medien, wie Facebook, Twitter, etc., die ich persönlich ablehne, werden wohl die Homepage ergänzen oder gar ersetzen - dieser Trend wird nicht aufzuhalten und für die Öffentlichkeitsarbeit der LIA absolut notwendig sein

In diesem Sinne wünsche ich dem Redaktionsteam der nächsten Jahre viel Spaß und Erfolg und danke meiner Leserschaft.

Der eine oder andere Beitrag aus dem Bereich Sport, so es diesen nach Corona noch geben wird, wird von mir demnächst auch noch zu lesen sein (so ihn die LIA Redaktion verwenden will).

Euer Sandy

 

 


Sponsoren & Partner