Erfolgreichster Ruderverein Österreichs

Der Erste Wiener Ruderclub LIA wurde 1863 gegründet und ist damit der älteste Körpersport treibende Verein Österreichs. ...

VIENNA NIGHTROW

Aktuelles

1.1.2020 Prosit Neujahr

Was bringt das Jahr 2020 aus LIA Sicht ?

 

Nach 12 Jahren LIA Präsidentschaft wird es einen Wechsel in der Clubführung geben. Nach einem für die LIA sehr erfolgreichen Jahrzehnt werde ich bei der Mitgliederversammlung mein Amt an die nächste Generation übergeben.

 

Nach vielen Bautätigkeiten, Bootsanschaffungen übergebe ich den Club mit einer, Dank einer soliden Arbeit der Kassiere, guten finanziellen Basis. Sportlich war es eine sehr erfolgreiche Periode welche die LIA im kommenden Jahrzehnt hoffentlich fortsetzen kann.

 

Sportlich steht 2020 ganz im Zeichen der Olympischen Spiele in Tokyo. Zwei LIAnesinnen und drei LIAnesen haben noch die Chance sich zu qualifizieren. Ein sehr schwieriges Unterfangen - wir können wenig dazu beitragen - der Ball liegt beim Österreichischen Ruderverband. Wir können unseren Aktiven nur die Daumen halten und das werden wir auch tun. Eine für die nächsten Jahre gesicherte Jugendbetreuung liegt mir, im Sinne einer jahrzehntelangen LIA Tradition, sehr am Herzen und ich werde alle Hebel in Bewegung setzen die Weichen dafür zu stellen.

 

Den gesellschaftlichen Wandel im Club konnte ich nicht aufhalten. Der Sport sollte im Vordergrund stehen - das ist auch der Fall. Neben dem Sport war der Club aber auch ein Ort der Begegnung und eines gemeinschaftlichen Clubdenkens. Mag sein, dass dies eine etwas veraltete Ansicht ist, 150 Jahre war dies jedenfalls die Basis der LIA. Die LIA wurde in den letzten Jahren für viele Mitglieder zum Fitnessverein den man konsumiert. Sport wird betrieben, sehr intensiv sogar. Nach der Betätigung packt man dann sein Trainingszeug ein und geht. Man setzt sich nicht in den Clubraum oder auf die Terrasse um noch bei einem Bierchen zu plaudern - man nimmt nicht an den immer weniger werdenden Clubveranstaltungen teil oder ergreift vielleicht sogar die Initiative etwas auf die Beine zu stellen. Mit den Jahren habe ich mich mit dieser Situation abfinden müssen was nicht ganz nach meinem Geschmack ist, aber wahrscheinlich dem Trend der Zeit entspricht.

 

Jedes Mitglied ist auch für den Club verantwortlich, die LIA ist kein kommerziell geführter Betrieb. Es sollte eine Selbstverständlichkeit sein diese Verantwortung täglich zu leben - das Haus und die Boote als persönliches Eigentum zu betrachten und genau so damit umzugehen, zu pflegen und zu erhalten.

 

Der Club sind wir alle! Und so soll es bleiben !

 

In diesem Sinne wünsche ich allen und der LIA ein erfolgreiches Jahr 2020

 

Vivat, crescat, floreat

LIA forever

 

Euer Sandy

 


Sponsoren & Partner