Erfolgreichster Ruderverein Österreichs

Der Erste Wiener Ruderclub LIA wurde 1863 gegründet und ist damit der älteste Körpersport treibende Verein Österreichs. ...

VIENNA NIGHTROW

Aktuelles

13./14.7.2019 Czech International Masters Trebon

http://veslovani.jiskratrebon.cz/cz-masters-regatta-2019 

 

Das kleine historische Städtchen Trebon, kaum zwei Autostunden von Wien entfernt, ist immer eine Reise wert. Ganz besonders, wenn es um den Start bei den stets stark besetzten Tschechischen Masters Meisterschaften geht. Und wie schon seit Jahren, war auch diesmal eine stetig wachsende Zahl an Wiener RuderInnen am Start,  darunter natürlich auch etliche Masters der LIA. Es ist eigentlich fast unglaublich wie bodenständig, unkompliziert und gleichermaßen entspannt hier ausgezeichnete Rennen mit vollen Feldern in nahezu allen Alterskategorien und Bootsklassen über zwei Tage abgewickelt werden. Eine feine und gut gehaltene Strecke mit 6 Bahnen, 10 Minuten Rennabstand, eine ordentliche Fanfare für den Sieger, einen persönlichen Händedruck und ein paar Worte vom Bürgermeister und dazwischen einen Becher Kaffee oder einen kleinen Snack von der Vereinsjugend selbst verkauft. Alles ganz schlicht, funktional und mit einer guten Portion Augenmaß für das Wesentliche, auf eine Sache konzentriert: auf schnörkelloses Rennrudern vom Feinsten ohne Schnickschnack. Da kann schon mal ein ordentlicher Regenguss durchziehen- der guten Stimmung, den starken Gegnern, den guten Ruderbedingungen und der entspannten Atmosphäre tut das null Abbruch und daher überrascht es kaum, dass man ganz nebenbei und unaufgeregt auch so tschechischen Rudergrößen wie etwa Václav Chalupa begegnet. In Trebon wird nicht geposed, in Trebon wird gerudert; schnell, gut und viel. Es wundert daher auch nicht, dass es immer mehr Wiener zu den Meisterschaften nach Trebon zieht und zusehend auch Teams aus Deutschland, Holland, gar Frankreich den Weg zu diesem kleinen tschechischen Juwel finden - mit einem riesigen und stark schlagenden Ruderherz.

 

Wer ein oder mehrere der zahllosen schönen Erlebnisse bei den Rennen oder drum herum erfahren möchte, kommt einfach am besten nächstes Jahr 2020 selber mit nach Trebon. Zum Schluss noch die LIA Siege und ein fettes Dankeschön an Marko Milodanovic, DBU, der den ganzen Trip an den Nordrand des Waldviertels bestens organisiert hat! 

 

 

 

Seitens der LIA oder mit LIA Beteiligung gewonnen wurden:

 

MWB4x Ivana Bacanovic, Martina Schiller, Elvira Thonhofer, Manuela Helbig

 

MMD2- Laszlo Kokas, Attila Fabian

 

MMD4- Laszlo Kokas, Attila Fabian, Andreas Kral, Hans Küng

 

MMC8+ Hannah Engelmaier, Andreas Kral, Marko Milodanovic, Igor Bozeglav, 

Josef Bertagnoli, Mattia Peterle, Michael Helbig, Walter Vogel, Hans Küng

 

 

 

An zahllosen, zum Teil äußerst knappen zweiten Plätzen hat es auch nicht gemangelt und belegt einmal mehr, wie entschlossen hier bei den Rennen in vollen Feldern um jeden Zentimeter am Svet-See  gekämpft wird.

                                                                                        Hans Küng, Juli 2019 

 

Resultate : 

 

file:///C:/Users/admin/AppData/Local/Microsoft/Windows/INetCache/Content.Outlook/K49VAXGU/Masters%20regata%20Trebon%202019%20results.pdf


 


Sponsoren & Partner