Erfolgreichster Ruderverein Österreichs

Der Erste Wiener Ruderclub LIA wurde 1863 gegründet und ist damit der älteste Körpersport treibende Verein Österreichs. ...

VIENNA NIGHTROW

Aktuelles

Montag, 18. April 2022 Von: Jojo

9.-16.4.2022 Trainingslager Völkermarkt

LIA Kader beim ÖRV Trainingscamp


 

Während ein Großteil der LIA Truppe in Zagreb um  Edelmetalle mitruderte, machte sich am Samstag eine kleine Gruppe mit Trainer Jojo Weberndorfer bereits auf den Weg zum jährlichen Ostertrainingslager nach Völkermarkt. In den ersten Einheiten wurde viel experimentiert und sogar ein Mixed U23 Doppelvierer gefahren, wer weiß was sich die FISA noch alles einfallen lässt…wir sind gewappnet.

Sonntagnachmittag wurde von Laura Boyer, Paula Horauer und Jojo unter strenger Beobachtung von Zoard Lipscey (Zozo) und Livia Hinterleitner eine Tankstellentorte (fast sämtliche Zutaten von der Tankstelle) gezaubert. Unser B-Junior Moritz Beran beschenkte sich zuvor selbst mit einer Medaille in Zagreb und wurde spät am Abend noch mit einer Torte überrascht. Natürlich überlebte diese nicht allzu lange…

 

Montag startete das gemeinsame Training mit dem vollständigen LIA Trupp, sowie zahlreichen Sparring Partnern aus Oberösterreich und Kärnten. Unsere JMB bereiteten sich hauptsächlich in Kleinbooten auf den bevorstehenden ÖRV Kleinboottest vor und feilten viel an ihrer Technik. Abseits des Trainings sollte vor allem an der Ordnung in den Zimmern gearbeitet werden, ein Anblick der Trainer Jojo in die Flucht geschlagen hat und als Stinkezimmer abstempelt wurde. Zum Abendessen wurde dann unser nächstes Geburtstagskind, Aleks Svetina gefeiert.

Die JWB Gruppe von Caro Haginger startete stark geschwächt ins Trainingslager (2 von 5 geplanten Athletinnen vor Ort). Umso stärker präsentierten sich die B-Juniorinnen Anja Bartl und Johanna Vychytil und brachten nach nur wenigen Einheiten im 2- schon die großen JW2-, Bella und Nina, ins Schwitzen. Die JWA und U23 durften gegen die Konkurrenz von Ister und Wels immer wieder ihr Können unter Beweis stellen, mal mehr, mal weniger zur Zufriedenheit der Trainerin. Unsere zwei U23 Athletinnen Paula und Laura durften auch erstmals mit Caro und Jojo eine Runde am Rennrad fahren, sie hielten super mit, nur noch das Einklipsen in die Pedale muss etwas geübt werden.

Die Big Boys genossen beste Betreuung durch Sandy und Nikolaus. Geschwächt von Corona mussten die JMA in kurzer Zeit ihre 1x und 2- zum Laufen bringen. Noe Plotiza, unser französischer Frauenschwarm, konnte sich auf dem abschließenden 1000 Meter Test als schnellster Junior im 1x präsentierten. Die JM2- , Daniel/Teo und Elias/Julian wurden von einem unheimlich starken Kärntner JM2- vorgeführt, der sogar schneller war als so manches U23 Boot. Bis nächste Woche wird hier sicher noch viel geackert, um beim Kleinboottest vielleicht das Blatt zu wenden.

Die LIA war bei den Männern durch Boris Chernikov und Bruno Bachmair vertreten. Die beiden versuchen sich in M2- Kombinationen mit Linzer Partnern durchzusetzen. Bruno belegte bei der abschließenden Testung gemeinsam mit Lorenz Lindorfer den ersten Platz in der Reihung. Bei den Frauen war Louisa Altenhuber dabei, die gemeinsam mit Madgi Lobnig und Trainer Kurti Traer am Feinschliff für kommendes Wochenende arbeitete.

Insgesamt ein großartiges und erfolgreiches Trainingslager, super organisiert und traumhaftes Wetter. Besonderen Dank gilt es Nik Nemeskri auszusprechen, welcher uns den Hänger von Wien nach Völkermarkt fuhr.... auf die LIA ist immer Verlass.

Die Saison kann beginnen und die LIA Jugend ist bereit.


Sponsoren & Partner